Wie entferne ich Pigmentflecken im Gesicht?

Schachbrett auf der Haut

Wie entferne ich Pigmentflecken im Gesicht? - Schachbrett auf der Haut

Pigmentflecken im Gesicht entfernen2

von

Pigmentflecken sind ungefährlich. Doch gerade im Gesicht sehen sie unschön aus. Wer vom Porzellan-Teint träumt, kann sie kaschieren oder entfernen lassen.

Wenn bestimmte Hautpartien dunkler vom Rest des Hautbildes abweichen, dann nennt man das Hyperpigmentierung. Dieser Blogbeitrag beantwortet die Fragen, um was es sich bei Hyperpigmentation handelt, woher sie kommt und wie man sie auch wieder los wird.

Was ist Hyperpigmentierung?

Die Verfärbung der Haut kann bei jedem Menschen, unabhängig vom Geschlecht, Alter oder ethnischer Gruppe, auftreten. Man spricht generell von zwei Arten:

Hyperpigmentation (i)

Dabei handelt es sich um eine harmlose Verfärbung oder Verdunkelung bestimmter Hautpartien, verursacht durch eine Melanin- oder Pigmentüberproduktion – die Haut erscheint gebräunt oder dunkel verfärbt und man spricht auch von Melasma.

Hypopigmentation (ii)

Dabei handelt es sich um das Gegenteil des oben beschriebenen Hautbildes: Die Produktion von Melanin oder die Pigmentierung ist verlangsamt und es erscheinen weiße oder helle Flecken auf der Haut.

Ursachen von Hyperpigmentierung

Vollständig geklärt ist die Ursache noch nicht. Typ (i) wird jedoch meist von Sonne und Hitze verursacht. Insbesondere die Kombination von Hormonen (Pille, Antibiotika) mit UV-Strahlen stört die Melanozyten, mit dem Resultat, dass die melaninproduzierenden Zellen Pigmentstörungen hervorrufen. Auch Schwangerschaften, Menopause oder sogar die häufige Verwendung von Haarfärbemitteln können dazu führen.

Auch Verletzungen und Wundheilungen können, verursacht durch Mini-Entzündungen, Pigmentstörungen hervorrufen. Weitere Ursachen können bestimmte Wirkstoffe in Medikamenten oder gar emotionaler Streß sein.

Pigmentflecken: Was kann ich dagegen machen?

Ganz einfach lassen sich die Flecken mit einem starken Make-up (z.B. Camouflage) abdecken. Es gibt aber auch Methoden, welche die Flecken ganz entfernen. Da die Herangehensweise aber meist alles andere als sanft ist, sollte man vor der Anwendung unbedingt mit einem Dermatologen oder einem Arzt sprechen und die Behandlung absprechen.

Eine Möglichkeit ist das Bleichen der Haut mit Cremes. Hier kommt es aber sehr leicht zu Unverträglichkeiten. Schonender ist die Behandlung mit chemischen Peelings, ein Schälverfahren, dass die Haut sich erneuern und wieder Strahlen lässt. Viele Dermatologen bieten dieses Verfahren an.

Muttermahl Untersuchung

Als besonders hautfreundlich und schonend für die umliegenden Hautpartien gilt das Entfernen von Pigmentflecken per Laser. Die meisten Flecken lassen sich nämlich mit zwei bis fünf Sitzungen entfernen.

Pigmentflecken natürlich loswerden

Ein weiterer Tipp, der Pigmentflecken ebenfalls entfernt, kommt aus Indien:

1 Esslöffel Gurkensaft

2 Esslöffel Zitronensaft

1 Esslöffel Honig

Die Zutaten mischen, auf die betroffenen Hautpartien auftragen und 30 Minuten einwirken lassen. Bei täglich wiederholter Anwendungen verschwinden die Pigmentflecken.

Weiter Möglichkeiten, Pigmentflecken den Garaus zu machen sind Kartoffeln, Orangenschalen oder eine Mischung aus Tomaten, Haferflocken und Joghurt.

Lassen sich Hautverfärbungen vermeiden?

Wenn sie nicht krankheits- oder medikamentenbedingt sind, dann ja.

  1. Hitze und Sonnenstrahlen meiden: Wenn man zu Hautverfärbungen neigt, sollte man UV-Strahlen und auch Hitzestrahlung meiden. So bleibt die Pigmentproduktion am ehesten im Lot.
  2. Nicht ins Solarium gehen.
  3. Sommer wie Winter Sonnenschutz tragen: Auch das tägliche Tragen von Hüten und langen Ärmeln hilft. So altert die Haut auch weniger schnell und man muss sich im Alter weniger mit Altersflecken auseinandersetzen.
  4. Zweimal pro Woche ein intensives Hautpflege-Ritual durchführen: Mit Reinigungsmilch, einem erfrischenden Tonic, Peeling und Feuchtigkeitscreme. So bleibt die Haut in Balance.

Quelle: femininleben.ch

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
1.5/5 11 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Sonnenbad bis zum Sonnenbrand
Achtung vor UV-Strahlen –
Tierversuche mit Affen
Internationaler Tag zur Abschaffung von Tierversuchen –
Gesichtspflege
Vom Regen in die Traufe –

UmweltBank

Sparschweine-im-Gras 650x286- - Florian Schultz (1)
Anzeige

Wie Du mit kluger Geldanlage die Umwelt schützen kannst

Die Umwelt schonen und nachhaltig Leben – das wollen immer mehr Menschen. Im Alltag kaufen viele daher regionale Bio-Produkte ein oder steigen auf Ökostrom um. Doch damit hört ein umweltfreundlicher Lebensstil nicht auf. Wusstest Du, dass Du auch Dein Geld nachhaltig und ökologisch sinnvoll anlegen kannst?

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Umwelt

essen

CO2-Bilanz: Wie umweltfreundlich ernährst Du Dich?

Autofahren belastet das Klima, das weiß jeder. Aber auch Lebensmittel können Deine CO2-Bilanz in die Höhe treiben: Warum das so ist, welche heimlichen CO2-Sünden auf deutschen Tellern liegen und wie sich die persönliche CO2-Bilanz verbessern lässt, verrät dieser Artikel.