Wassersport statt Sofakomfort

So effektiv sind Wassersportarten

Wassersport statt Sofakomfort - So effektiv sind Wassersportarten

Wellenreiten

von

Warum das Workout immer im muffigen Fitnesscenter absolvieren, wenn man im Wasser mit mehr Spass auch richtig fit werden kann? Interessant, wie viele Kalorien man verbrennt. Wir informieren.

Im Sommer macht es Freude, sich an der frischen Luft zu bewegen – und fit und schön macht das Wasser-Workout auch noch. Ein paar Facts noch vornweg, bevor wir in den Kalorienverbrenn-Check starten: Gerade bei Sport im Wasser ist Sonnenschutz wichtig. Wer Sport-Einsteiger ist, sollte sich vorm Arzt das OK zum Workout holen, vor allem wenn man an chronischen Beschwerden leidet.

Die Kalorienangaben sind immer Durchschnittswerte, die tatsächlichen Brennwerte hängen von mehreren Faktoren ab, zum Beispiel von der Intensität des Trainings.

Rückenschwimmen

Ausrüstung: Auf Wunsch Schwimmbrille

Kalorienverbrauch: ca. 490 kcal / Stunde

Trainingseffekt: Insbesondere die Bein- und Rückenmuskeln werden trainiert, aber der Muskelaufbau des ganzen Körpers profitiert. Besonders bei Rückenschmerzen zu empfehlen. Rückenschwimmen schont die Gelenke, auch Übergewichtige oder Menschen mit Gelenkbeschwerden können diese Sportart ausüben.

Brustschwimmen

Ausrüstung: Auf Wunsch Schwimmbrille

Kalorienverbrauch: ca. 700 kcal / Stunde

Trainingseffekt: Besonders gut für die Brust- Schulter und Beinmuskulatur. Ist gelenkschonend, kann man als Ausdauersport betreiben.

Schnorcheln

Ausrüstung: Taucherbrille, Schnorchel, eventuell Flossen und Neoprenanzug

Kalorienverbrauch: ca. 350 kcal / Stunde

Trainingseffekt: Da man eher gemütlich unterwegs ist, stärkt das Training vor allem Kraft und Ausdauer der Beine. Wenn man die Intensität erhöht, trainiert man auch das Herz-Kreislauf-System.

Kanufahren

Ausrüstung: Kanu und Paddel, eventuell Schwimmweste

Kalorienverbrauch: ca. von 210 kcal / Stunde bis zu 840 kcal / Stunde

Trainingseffekt: Diese Sportart beansprucht vor allem Schulter-, Arm-, Rumpf- und Rückenmuskulatur.

Kajakfahren

Ausrüstung: Kajak und Paddel, eventuell Schwimmweste

Kalorienverbrauch: ca. 350 kcal / Stunde

Trainingseffekt: Diese Sportart beansprucht vor allem Schulter-, Arm-, Rumpf- und Rückenmuskulatur. Kajak- und Kanufahren sind anregend für das Herz-Kreislaufsystem. Je nach Intensität und Dauer kann man die Sportarten als Ausdauersport betreiben.

Surfen und Windsurfen

Ausrüstung: Surfboard, eventuell Neoprenanzug und gegebenenfalls Rigg mit Segel

Kalorienverbrauch: ca. von 200 kcal / Stunde bis zu 600 kcal / Stunde

Trainingseffekt: Diese Sportart kräftigt den ganzen Körper. Das Gleichgewicht und die Koordination werden verbessert – und die Tiefenmuskulatur angeregt. Die Beanspruchung hängt von der Windstärke ab.

Wasserski

Ausrüstung: Skier und Zugboot, eventuell Schwimmweste

Kalorienverbrauch: ca. 420 kcal / Stunde

Trainingseffekt: Diese Sportart kräftigt den ganzen Körper und fördert Kraft in Schultern, Armen und Beinen und die Tiefenmuskulatur angeregt.

Wassersportarten - Schwimmen

Aqua-Aerobic

Ausrüstung: Evtl. Hanteln, Badebretter, Poolnudeln

Kalorienverbrauch: ca. 280 kcal / Stunde

Trainingseffekt: Eine sehr gelenkschonende Gymnastik, die Kraft- und Ausdauertraining für den Körper ist. Der Wasserwiderstand wird genutzt – die Intensität kann variieren.

Aqua-Jogging

Ausrüstung: Aqua-Jogging-Gürtel oder -Weste, eventuell Gewichte

Kalorienverbrauch: ca. 560 kcal / Stunde

Trainingseffekt: Trainiert vor allem die Beine, aber auch den ganzen Körper. Ein sehr flexibler Sport, da man die Schwierigkeit variieren kann. Man kann Aqua-Jogging mit oder ohne Bodenkontakt betreiben. Je nach Grösse und Schwere des Gürtel variiert der Schwierigkeitsgrad – je weniger Auftriebshilfe, desto anstrengender.

Synchronschwimmen

Ausrüstung: Nasenklammer, Musik

Kalorienverbrauch: ca. 560 kcal / Stunde

Trainingseffekt: Auch bei dieser Sportart wird die Kraft und die Ausdauer des Körpers gestärkt – die Tiefenmuskulatur wird gefordert, indem man den Körper korrekt stabilisiert und die Drehungen und Figuren richtig ausführt. Ein Nachteil: Synchronschwimmen ist aufwändig. Man benötigt mehrere Mitstreiter, die sich abstimmen und auskennen.

Quelle: Apotheken Umschau

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.7/5 3 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Seitenstechen
Ausdauersport –
sport
Alles wieder auf Anfang –
sport
6 Motivationstipps –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

„Magic Cleaning”

küche

Detox für Deine Küche: 8 Schritte

Du kannst deinem gesunden Lebensstil etwas nachhelfen und dich inspirieren, indem du deine Küche anpasst. Die Umgebung spielt eine große Rolle und beeinflusst deine Angewohnheiten, also macht es Sinn, deine Küche ganz persönlich, attraktiv und simpel zu gestalten. Dafür brauchst du nur das einfache Konzept von “Magic Cleaning” oder auch “Space Clearing” genannt, anzuwenden. Entrümpelung und Organisation helfen dir dabei, einen gesunden Lebensstil aufrecht zu erhalten.

Was Dein Körper wirklich braucht

Gesunde Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren – wichtig oder reines Marketing?

Schon in den 1970er Jahren erhielten Forscher bei ihren Studien über die Inuit in Nordalaska erste Hinweise auf einen wichtigen Zusammenhang zwischen Lebensweise und Physis: Die erstaunliche Herzgesundheit der dortigen Bevölkerung musste mit dem hohen Verzehr von Seefisch und seinen Omega-3-Fettsäuren zu tun haben. Seitdem landen Fischöl-Kapseln und Co. in unseren Einkaufskörben. Viele Menschen wollen ihrer Gesundheit damit etwas Gutes tun. Geht der Plan auf?

Jetzt ist Saison

kürbis

Kürbis richtig kaufen, lagern und zubereiten

Wie sollte man am besten Obst und Gemüse einkaufen? Natürlich saisonal! Genau deshalb widmen wir uns alle 2 Wochen bei Kitchen Stories einem neuen Obst oder Gemüse der Saison und zeigen dir 3 neue Rezepte damit. Der Markt wartet auf uns!