Was ist dran an basischen Lebensmitteln

Gesundheit

Was ist dran an basischen Lebensmitteln - Gesundheit

Basische Lebensmittel-2

von

Basische Ernährung liegt gerade sehr im Trend. Doch was können basische Lebensmittel eigentlich?

Basische Ernährung soll dem Körper helfen, seinen Säure-Basen-Haushalt auszugleichen. Hinter dem Begriff „Basische Ernährung" steht die These, dass der Körper durch zu viele Säure produzierende Anteile in den Nahrungsmitteln der üblichen Zivilisationskost „übersäuert". So definiert es die bekannte Fitnessseite fitforfun.de.

Übersäuerung kann krankmachen

Die möglichen Folgen: chronische Leiden wie Neurodermitis, Arthrose, Osteoporose, Schlafstörungen, Herzrhythmusstörungen, Allergien und sogar Krebs. Viele Alternativmediziner führen die meisten dieser Krankheitsbilder auf eine Übersäuerung des Körpers zurück.

Mindestens 50 Prozent der Menschen sind angeblich „sauer". Das heißt, dass der Säure-Basen-Haushalt mehr im sauren, als im basischen Bereich liegt. Dies ist die Folge einer Mineralstoffunterversorgung. Essen wir zu wenige basische Lebensmittel und konsumieren zu viel Fleisch, Käse, Kaffee, Alkohol und Fast Food, gerät unser Säure-Basen-Haushalt in eine Dysbalance. Bewegungsmangel, Stress und möglicherweise auch Nikotin und zu viel Zucker fördern diese Übersäuerung.

Basische Lebensmittel

Experten empfehlen, einen Tag in der Woche besonders viele basische Lebensmittel zu sich zu nehmen. Ausserdem soll man zusätzlich einen Liter Basenbrühe trinken. Dies kann eine Brühe aus Kartoffeln, Möhren, Knollensellerie oder Ingwer sein. Basische Lebensmittel sind Kartoffeln, Gemüse und Obst im Allgemeinen.

Es gibt jedoch Unterschiede im Basengehalt: Spinat, Karotten, Sellerie, dunkle Blattsalate, Löwenzahn und Zwiebeln wirken stark basisch. Auch Blumenkohl, Erbsen, Tomaten, Rettich und Gurken glänzen mit einem hohen Basengehalt. Auch Bananen, Mandarinen, Rosinen und getrocknete Feigen wirken stark basisch. Die meisten Fruchtsorten wirken jedoch schwach bis mittel-basisch. Dazu zählen: Äpfel, Erdbeeren, Ananas, Trauben, Zitronen oder Birnen.

Außerdem gibt es im Handel Basenpulver oder Säure-Basen-Pulver. Diese Nahrungsergänzungsmittel sollen die nahrungsbedingte Säurebelastung reduzieren und einen Säureüberschuss ausgleichen. Eine ausgewogene Ernährung allein reicht bei den meisten Menschen jedoch völlig aus.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 4 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

kartoffeln
Gesundheitsrisiko Acrylamid –
Erkältung nicht verschleppen
Gesundheit –

Umfrage

schmetterling 3
Anzeige

Hilf mit Produkte nachhaltiger zu gestalten

Wir wollen zusammen mit Dir dafür sorgen, dass Produkte in Zukunft noch gesünder und nachhaltiger produziert werden. Dazu arbeiten wir u.a. mit dem BUND, WWF, Greenpeace, weiteren Partnern und auch mit den Herstellern auf Projektbasis zusammen.

Von wegen tierfrei

Frucht Joghurt Zucker

In diesen Lebensmitteln hättest Du Gelatine nicht vermutet

Sülze, Fruchtgummis, Wackelpudding: Es gibt Snacks und Speisen, die werden durch Gelatine und ihre wasserbindende Eigenschaft erst zu dem, was sie sind. Doch vor allem Vegetarier und Veganer, aber auch muslimische und jüdische Menschen meiden Gelatine, denn sie wird aus tierischen Rohstoffen gewonnen und ist nicht halāl oder koscher. Das ist landläufig bekannt, allerdings steckt in viel mehr Produkten Gelatine, als wir vermuten. Grund genug, einmal genauer hinzusehen.