Warum Datteln so gesund sind

Gesunder Snack im Winter

Warum Datteln so gesund sind - Gesunder Snack im Winter

datteln

von

Datteln sind kleine Nährstoffpakete. Gerade wenn es bei uns kalt wird, können wir unserem Körper mit einigen getrockneten Datteln etwas Gutes tun. Doch was macht die Dattel so gesund?

Dattelpalmen wachsen in heißen und regenarmen Gebieten. Im Orient wird sie bereits seit Jahrtausenden genutzt, weshalb Datteln häufig auch als das „Brot der Wüste“ bezeichnet werden. Heute wird die Dattelpalme in ganz Nordafrika bis Pakistan angebaut – wir beziehen die meisten unserer getrockneten Datteln aus Tunesien. Halbreif gepflückt, reifen und trocknen die Früchte der Dattelpalme gleichzeitig und halten sich danach bis zu einem Jahr.

Süß und sättigend

Frische Datteln haben eine kurze Haltbarkeit. Es gibt sie in den Wintermonaten ab September. Sie müssen im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb weniger Tage verzehrt werden. Daher wird im Norden Europas häufiger die haltbare, getrocknete Variante gegessen. Die Früchte schmecken sehr süß und haben ein eher trockenes, manchmal etwas zähes Fruchtfleisch. Datteln sättigen sehr gut, weil sie viele Kalorien enthalten. Schon einige wenige getrocknete Datteln machen sehr satt.

datteln2

Kraftpakete für den Winter

Der hohe Zuckergehalt der Dattel liefert viel Energie. Trotzdem gelten die Früchte als sehr gesund. Wie andere getrocknete Früchte stecken sie voller Ballaststoffe, die die Verdauung anregen und ausgleichend auf den Cholesterinspiegel wirken können. Magnesium und Kalzium unterstützen Muskeln und Knochen, und ein hohes Maß an den Vitaminen B und C sowie Kalium helfen dem Immunsystem, Herz und Blutdruck. Aber das ist noch nicht das ganze Geheimnis der Dattel. Sie enthalten darüber hinaus nämlich Tryptophan – eine Aminosäure, die unter anderem im Körper den Schlafrhythmus mitbestimmt. Datteln können also helfen, gut einzuschlafen.

Weniger ist mehr, auch bei Datteln

Dabei sollten die kalorienreichen Früchte allerdings immer in kleinen Mengen genossen werden. Zum Beispiel als Zutat in einem Fruchtsmoothie, als Süßigkeit nach dem Essen, als kleiner Snack gegen den Hunger zwischendurch. In vielen Kuchenrezepten, die Industriezucker vermeiden, kommen Datteln als Süße zum Einsatz. Aber auch als Topping in Salaten oder herzhaft kombiniert mit Käse sind Datteln absolut lecker!

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4/5 3 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

seegras3
Mineralstoffreicher Snack aus dem Meer –
apples bananas oranges
Wie viel Fruktose steckt in den süßen Früchtchen? –
eis4
Genuss –

Tutorial

blumen
Anzeige

Wie Gesichtsöl Dein Make-Up zum Strahlen bringt

Die Vorzüge von Gesichtsölen für die Pflege unserer Haut sind uns allen längst bekannt. Wusstest Du aber, dass man Gesichtsöle geschickt ins tägliche Make-Up mit einbauen kann? Im Video-Tutorial verraten wir Dir fünf Anwendungstricks für ein strahlendes Make-Up dank Gesichtsöl.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Artenschutz in der Antarktis

krill

Omega-3-Kapseln: Das Geschäft mit dem Krill

Sie werden als Allheilmittel beworben, die Herzinfarkte und Arteriosklerose vorbeugen, Entzündungen, Diabetes und Alzheimer lindern: Das Geschäft mit Omega-3-Fettsäure-Kapseln boomt. Häufiger Bestandteil der Kapseln ist antarktischer Krill. Doch die Jagd auf das kleine Krebstier stellt eine große Gefahr für ein ohnehin schon gefährdetes Ökosystem dar.