Wahl zum Goldenen Windbeutel - erster Hersteller reagiert

Dreiste Werbelügen

Wahl zum Goldenen Windbeutel - erster Hersteller reagiert - Dreiste Werbelügen

Windbeutel-Hauptbild

von

Noch bis zum 30. September haben Konsumenten die Möglichkeit, ihre Stimme für eines von fünf für den goldenen Windbeutel 2014 nomienierten Produkten abzugeben. Codecheck.info berichtete.

Wie foodwatch heute bekanntgab, hat ein Hersteller bereits reagiert und möchte fortan aufhören mit seiner frechen Werbelüge. Bei dem Hersteller handelt es sich um Coop eG, die mit ihrem “Unser Norden”-Apfelsaft im Rennen ist. Das Unternehmen räumt Fehler ein und möchte zukünftig tatsächlich nur noch Äpfel aus Norddeutschland verwenden.

foodwatch begrüßte die Ankündigung der Coop eG. "Öffentlicher Druck durch die Verbraucher kann einiges bewegen – doch es ist an der Zeit, dass der Gesetzgeber mit klaren Regeln dafür sorgt, dass irreführende Etiketten und Produktaufmachungen gar nicht erst in den Handel kommen", sagte Lena Blanken, "Wahlleiterin" beim Goldenen Windbeutel.

Die Wahl zum Goldenen Windbeutel 2014 findet statt unter www.goldener-windbeutel.de und auf facebook unter: www.facebook.com/foodwatch

Die Nominierten:

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

brot
Vegetarier aufgepasst! –
Kiwi unterm Mikroskop - Nano
News –
Windbeutel-Hauptbild
Dreiste Werbelügen –

Umfrage

schmetterling 3
Anzeige

Hilf mit Produkte nachhaltiger zu gestalten

Wir wollen zusammen mit Dir dafür sorgen, dass Produkte in Zukunft noch gesünder und nachhaltiger produziert werden. Dazu arbeiten wir u.a. mit dem BUND, WWF, Greenpeace, weiteren Partnern und auch mit den Herstellern auf Projektbasis zusammen.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?