WHO warnt: Alle sechs Sekunden ein Toter wegen Rauchen

Ungesunde Angewohnheit

WHO warnt: Alle sechs Sekunden ein Toter wegen Rauchen - Ungesunde Angewohnheit

Alle 6 Sek ein Toter wegen rauchen

von

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt in ihrem neuen Welt-Tabak-Bericht, dass im Jahr 2030 acht Millionen Menschen an den Folgen des Rauchens sterben werden. Grund genug, drastische Maßnahmen zu ergreifen.

Heute sterben jedes Jahr sechs Millionen Menschen durch Tabakkonsum – alle sechs Sekunden einer. Das sind mehr Tote als durch Malaria, HIV/Aids sowie Tuberkulose zusammen. Obwohl in vielen Ländern eine positive Entwicklung zu sehen ist, steigt die Zahl der Raucher weltweit aufgrund des immensen Bevölkerungswachstums.

Höhere Steuern gefordert

Es könnte eine Chance sein, die bislang allerdings nur von wenigen Länder genutzt wird: Um Leben zu retten, drängt die WHO Regierungen weltweit dazu, höhere Tabaksteuern einzuführen. Sie sieht es als erwiesen, dass teurere Tabakprodukte das Rauchen deutlich einschränkten, heißt es in dem neuen Bericht der Organisation.

Noch würden zu wenige Länder diese sehr effektive Maßnahme nutzen. Lediglich 33 von 194 WHO-Länder erheben den Angaben zufolge so hohe Steuern auf Tabakwaren, dass das Dreiviertel des Verkaufspreises ausmacht.

Das ist die Höhe, die die WHO für angemessen hält. „Die Steuern auf Tabakprodukte zu erhöhen ist eine der wirkungsvollsten und wirtschaftlichsten Methoden, den Konsum von tödlichen Produkten einzudämmen und deutliche höhere Steuereinkünfte zu erzielen“, so WHO-Direktorin Margaret Chan.

Positive Entwicklung

Der Anteil der Raucher bei den 12- bis 17-Jährigen hat sich in Deutschland nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in den letzten zehn Jahren von 23 auf 10 Prozent halbiert. Unter den Erwachsenen raucht in Deutschland jeder vierte. Als neue Gefahr sehen viele Experten aber die E-Zigaretten oder E-Shishas.

Die WHO zählt Rauchen zu den Risikofaktoren für die weit verbreiteten nichtansteckenden Krankheiten, darunter Krebserkrankungen, Herz- und Lungenleiden sowie Diabetes. Daran sterben nach WHO-Angaben 16 Millionen Menschen vorzeitig, das heißt, vor ihrem 70. Lebensjahr. 80 Prozent der weltweit rund eine Milliarde Raucher leben nach WHO-Angaben in Ländern mit niedrigen oder mittleren Einkommen.

Quelle: shz.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 1 Stimme

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Ekelhafte Zigaretten
Nikotinsucht –
Zu viel Alkohol
Gesundheit –

Kaktusfeigenkernöl, Arganöl,...

winter skin
Anzeige

Trockene Haut im Winter - Öle sind die wahren Helfer

Die Vögel fliegen in den Süden, die Bären verkriechen sich zur Winterruhe in ihre Höhle und manche Insekten versetzen sich gar in eine Winterstarre - wir Menschen nicht. Wir sind wahre Überwinterer und somit der Kälte ausgesetzt. Darunter leidet besonders unsere Haut. Doch spröde und rissige Haut muss nicht sein! Erfahre hier, wie es natürliche Öle schaffen, Deine Haut in einen Winterschlaf zu versetzen.

Ob gesund kochen oder schlemmen...

SWICA-Gesunder Gruss-Wettbewerb-650x371
Anzeige

Wettbewerb: Jetzt mitmachen und doppelt gewinnen

Eine gesunde Ernährung macht Spass und fördert das Wohlbefinden – bei SWICA gehört sie deshalb in den Bereich der Gesundheitsvorsorge. Sie unterstützt ihre Versicherten mit vielseitigen Gesundheitsangeboten rund um die Ernährung und attraktiven Präventionsbeiträgen. Hier erfährst Du, wie Du profitieren kannst. Zudem kannst Du gleich bei zwei Wettbewerben tolle Preise gewinnen.