Vorsicht bei Nahrungsergänzungsmittel

Vitamine & Mineralstoffe

Vorsicht bei Nahrungsergänzungsmittel - Vitamine & Mineralstoffe

Nahrungsergänzungsmittel

von

Wer zu Nahrungsergänzungsmittel greift, sollte sparsam damit umgehen. Ansonsten besteht die Gefahr einer Überdosierung.

Nahrungsergänzungsmittel, wie Vitamin- oder Magnesium-Tabletten, lassen sich in fast jedem Haushalt finden. Inwieweit sie einen positiven Nutzen bewirken, ist umstritten. Klar ist: Nahrungsergänzungsmittel sind keine Arzneimittel und können auch keine ausgewogene Ernährung ersetzen.

Sinnvoll sind sie, wenn jemand über die Nahrung nicht genug Vitamine oder Mineralstoffe aufnehmen kann. Für Schwangere, Veganer oder Vegetarier macht es durchaus Sinn, die Ernährung durch die Tabletten zu ergänzen. Auch können Nahrungsergänzungsmittel andere positive Eigenschaften haben; eine erhöhte Zink-Dosis beispielsweise, kann bei Hautproblemen wie Akne helfen.

Kombination mehrerer Nährstoffe kann gefährlich werden

Jedoch sollte man auch bei Nahrungsergänzungsmittel genau das Etikett lesen. Gerade bei Kombi-Produkten besteht die Gefahr, dass man einen oder mehrere der Nährstoffe doppelt einnimmt. Das Risiko einer Überdosierung ist dann gross. Der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) warnt davor, dass eine dauerhafte Überdosierung von Nahrungsergänzungsmittel für den menschlichen Organismus ungesund ist. Wer deshalb unsicher sei, solle am besten seinen Arzt oder Apotheker nach Rat fragen um die ideale Dosierung abzustimmen.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.6/5 5 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

essen
Verzicht auf Kohlenhydrate –
Vitamine die du nicht brauchst
Täglich eine Pille weniger –

Umfrage

schmetterling 3
Anzeige

Hilf mit Produkte nachhaltiger zu gestalten

Wir wollen zusammen mit Dir dafür sorgen, dass Produkte in Zukunft noch gesünder und nachhaltiger produziert werden. Dazu arbeiten wir u.a. mit dem BUND, WWF, Greenpeace, weiteren Partnern und auch mit den Herstellern auf Projektbasis zusammen.

Kräterwissen

brennessel-smoothie

Brennnessel: Tut gut, nicht weh!

Die Brennnessel ist nicht bloß ein Unkraut: Als Tee, in der Suppe oder zum verfeinern anderer Gerichte entfaltet die heimische Pflanze ihre positive Wirkung und schmeckt nicht nur gut sondern ist auch noch sehr gesund. Warum also noch teures Superfood kaufen?

Gesundheit

erkältung

7 natürliche Erkältungsmittel, die Chemiekeulen überflüssig machen

Draußen ist es ungemütlich und nass – das beste Wetter für Erkältungen. Schnell greifen wir zu Hustensaft und Tabletten aus der Apotheke, um wieder gesund zu werden. Dabei helfen auch Mittel aus der Natur. Mit Thymian, Zwiebel & Co. sind wir bestens ausgerüstet und vieles ist sogar in der heimischen Küche zu finden.