Anzeige
Anzeige

Vegetarier erkranken seltener an Darmkrebs

Studie zeigt

Vegetarier erkranken seltener an Darmkrebs - Studie zeigt

Vegetarisch kochen

von

Darmkrebs zählt in Deutschland zu den tödlichsten und häufigsten Tumorerkrankungen. Einen Schutz vor dieser Erkrankung ist möglicherweise eine fleischlose Ernährung. Doch weshalb?

Anzeige

Die Wahl für eine vegetarische Ernährung kann verschiedene Gründe haben. Einmal um die Massentierhaltung nicht zu unterstützen: Schweine und Hühner werden in Massen gehalten, unter unvorstellbaren Lebensbedingungen werden sie bis zu ihrem Tode gemästet. Um Erkrankungen zu vermeiden wird den Tieren Antibiotika nach dem Gießkannenprinzip verabreicht. Viele Menschen streichen deshalb Fleisch von ihrer Speisekarte.

Zum anderen wollen Vegetarier aber auch etwas für ihre Gesundheit tun. Eine aktuelle Studie unterstützt diese Meinung in Hinblick auf Darmkrebs.

Studie: Vegetarier leben gesünder

Der Forscher Michael Orlich von der Loma Linda Universität in Kali analysierte die Daten von mehr als 77 000 Erwachsenen. Knapp die Hälfte der Teilnehmer ernährte sich vegetarisch. Sie wurden durchschnittlich 7,5 Jahre beobachtet, 490 Teilnehmer erkrankten an einem bösartigen Tumor. Die Beobachtungen der Forscher: Bei den Vegetariern war das Risiko geringer, an einer der beiden Krebsarten zu erkranken. Im Schnitt zählten die Forscher bei ihnen 22 Prozent weniger Krebsfälle als bei den Nichtvegetariern. Besonders selten traf es jene Teilnehmer, die auf Fleisch verzichteten, aber mindestens einmal im Monat Fisch verspeisten. Sie hatten den Berechnungen zufolge ein 43 Prozent geringeres Risiko als die Nichtvegetarier.

Risiko rotes Fleisch

Studien belegen zudem, dass der Konsum von rotem und verarbeitetem Fleisch mit einem erhöhten Risiko für Darmkrebs einhergehen kann. Wer viele Ballaststoffe ist, erkrankt hingegen seltener. Generell müssen sich Vegetarier nicht um ihre Gesundheit sorgen, denn ein bewusster, geringer Fleischkonsum zahlt sich meistens aus: Sie haben seltener Herzinfarkte, Diabetes und leben häufig länger als Fleischesser. Das könnte aber auch am allgemein gesünderen und bewussteren Lebensstil liegen, den Vegetarier pflegen.

Quelle: Spiegel.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.3/5 4 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Küche putzen - gegen Keime
Gesundheit –
Schöne Lupine
Mehl-, Fleisch- und Milchersatz: Allzweckpflanze Lupine –
Veganism
Gesunde Ernährung –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.