Anzeige
Anzeige

Tipps für eine gute Trocken-Rasur

Männersache

Tipps für eine gute Trocken-Rasur - Männersache

Trockenrasur

von

Trocken rasieren ist praktisch und schont die Haut. Was es sonst noch bei einer gründlichen Rasur zu beachten gibt, erfährst du hier.

Anzeige

Das gilt es vor der Rasur zu beachten

Bei einer Trockenrasur sollte man unbedingt vor dem Duschen rasieren. Denn das Wasser lässt die Haut, und vor allem die Haare, aufquellen. Diese lassen sich vom Elektrorasierer schwieriger abschneiden, da die Bartstoppeln durch das warme Wasser aufgeweicht wurden. Um die Barthaare ideal auf die Rasur vorzubereiten, eignet sich eine „Pre-Shave"-Lotion. Die Lotion richtet die Haare für die Scherköpfe des Elektrorasierers auf und schützt zusätzlich die Gesichtshaut vor Entzündungen.

Mit welcher Technik rasiert es sich am besten?

Mit oder gegen den Strich rasieren? Diese Frage ist für eine Rasur entscheidend, kommt aber auf den einzelnen Haar- und Hauttyp an. Denn jeder Mann hat ein eigenes Bartwuchs-Muster und muss für dieses die passende Methode finden. Auch das System des Elektrorasierers ist wichtig. Bei Geräten mit Scherfolien kann man mit oder auch gegen den Strich rasieren.

Bei stärkerem Bartwuchs und robuster Haut ist eine Rasur gegen den Strich zu empfehlen. Die Rasur fällt so gründlicher aus. Männer mit empfindlicher oder leicht entzündlicher Haut sollten jedoch mit dem Strich rasieren, um die Gesichtshaut nicht noch weiter zu reizen. Kreisende Bewegungen sind nur mit Rasierern möglich, die auf dem Rotationsprinzip basieren.

Nach der Rasur: Haut und Maschine will gepflegt werden

Nach der Rasur sollte man erst das Gesicht mit warmem Wasser von losen Bartstoppeln reinigen. Dann mit kalten Wasser die Poren schliessen. Wie bei der Nassrasur sorgt ein Aftershave auf Alkoholbasis für ein angenehmes Frischegefühl und hilft, Infektionen vorzubeugen.

Nicht nur die Haut, auch der Rasierer, will gepflegt werden. Deshalb muss die Scherfolie und der Scherkopf regelmässig nach Anleitung des Herstellers gereinigt werden. Zusätzlich sollte der Scherkopf alle paar Monate mit einer Speziallösung desinfiziert werden. Denn alte Stoppeln transportieren Bakterien, die Entzündungen hervorrufen können. Wer also seinem Rasierer Sorge hält, tut auch seiner Haut einen Gefallen.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 3 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Teflon
Mikroplastik –
beine2
Ohne Plastik, ohne Chemie –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.