So wirst du auch ohne Koffein munter

Und täglich grüßt das Murmeltier

So wirst du auch ohne Koffein munter - Und täglich grüßt das Murmeltier

Schock-der Wecker klingelt

von

Der Wecker klingelt zu einer unmenschlich frühen Uhrzeit und du denkst: „Wie kann das sein, ich bin doch gerade erst ins Bett gegangen?“. Jetzt ist guter Rat teuer, denn du hast einen knackigen Tag vor dir.

Allerdings bildest du dir ein, ohne Kaffee nicht in die Gänge zu kommen, ohnen grünen Tee den Nachmittag nicht zu überleben und ohne Energy-Drink kannst du keine einzige Überstunde stämmen.

Aber damit ist nun Schluss, denn du weißt jetzt, wie du ohne Aufputsch-Mittel einen wachen Start hinlegst:

Das Problem mit dem morgendlichen Wachwerden, dem Fit- und Wachsein am Tag und Abend ist ein Mangel an qualitativ hochwertigem Schlaf und eine fehlende Abwechslung in der morgendlichen Routinen.

Von der Schlafforschung wissen wir, dass unsere innere Uhr dafür verantwortlich ist, ob wir morgens nach dem Aufstehen noch lange oder nur kurz müde sind. Klingelt der Wecker zu einer „unpassenden“ Uhrzeit, kann das auch kein Kaffee oder Tee kompensieren. Auch nicht die zweite und dritte Tasse!

Zwar hilft das Koffein für einen kurzen Moment, effektiver sind aber diese Hausmittelchen:

  • Licht zum Wachwerden
  • Duschen am Morgen
  • Sport
  • Frische Luft
  • Ausgewogenes Frühstück

Licht zum Wachwerden

Du musst morgens gar nicht von 0 auf 100 in wenigen Sekunden starten. Besser lässt du dir ein bisschen Zeit zum wachwerden. Ideal ist ein Wecker, der den Sonnenaufgang simuliert. Da die wenigsten von uns so einen haben, kann das Öffnen der Jalousien und ein Zusatzlicht bereits Wunder wirken. Auch wenn’s schwer fällt: Die Snooze-Funktion am Handy lässt du besser links liegen und passt die Weckzeit für den nächsten Tag an.

Duschen am Morgen

Nichts macht schneller wach und schenkt dir gute Laune als ein paar belebende Düfte unter der morgendlichen Dusche: Orangendüfte und Pfefferminze haben sich bewährt und sind echte Muntermacher. Such dir am besten ein Duschgel mit dem Aufdruck „Belebend“ oder „Start in den Tag“.

Gute-Laune-Dusche

Sport

Zwar kein angenehmer Gedanke, jedoch ein wahres Wundermittel, um den Kreislauf in Gang zu bringen: Kleine Übungen nach dem Aufstehen. Starte mit ein paar Lockerungsübungen. Zuerst ein bisschen stretchen und dann je nach Belieben eine kleine Runde raus joggen oder ein Mini-Workout mit Kniebeugen und Ausfallschritten.

Der Vorteil: Das geht wirklich überall. Wenn du Platz und tolerante Nachbarn hast, kauf dir ein Springseil. Und auch bei einem Tief auf der Arbeit hilft ein wenig Sport. Die körperliche Übung unterstützt die Kreativität.

Frische Luft

Sauerstoff ist das Zauberwort. Und natürlich der kühle Effekt der Morgenfrische. Beides zusammen macht schneller wach als eine Tasse Kaffee. Falls du tagsüber eine bleierne Müdigkeit verspürst, ist ein Spaziergang an der frischen Luft genau das Richtige für dich. Auch um den Kopf frei zu bekommen und neue Energie zu tanken.

Ausgewogenes Frühstück

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages! Wohl dem, der morgens schon was runterkriegt. Aber um in Schwung zu kommen, solltest du ein paar ausgewogene Happen zu dir nehmen. Vor allem für alle Sporttreibende sind Kohlenhydrate unerlässlich. Haferflocken mit beispielsweise Mandelmilch und Obst enthalten wichtige Vitalstoffe und sind ruckzuck gemacht.

Für ein ausgewogenes und schnell gemachtes Frühstücks brauchst du lediglich:

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.7/5 7 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Kaffeepause machen
Fit durch den Tag –
Butterkaffee
Trendy –
Kaffee und Bohnen
Fair Trade –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Citronensäure in Lebensmitteln

Zitronensäure

Warum sauer nicht lustig macht

Sie kommt heutzutage in einer breiten Palette an Lebensmitteln und Fertigprodukten vor: die Citronensäure. Als Zusatzstoff wird sie diversen Getränken, Fertigprodukten, Süßigkeiten, Konserven und Marmeladen zugesetzt. Dabei kann sie Alterungsprozesse wie die Zell- und Zahnschmelzschädigung in Gang setzen und sich in Kombination mit Aluminium auch auf das Gehirn auswirken. Wir erzählen Dir die Problematik der isolierten Citronensäure und wie Du sie vermeidest.

Gib Herstellern Feedback

shutterstock 517744681

Was hälst Du von diesen Schokoriegeln?

Bei CodeCheck kannst Du Dir nicht nur die Inhaltsstoffe von Produkten ansehen, sondern auch Deine Meinung sagen. Damit kannst Du Herstellern Feedback geben und anderen Konsumenten bei Kaufentscheidungen helfen. Deshalb ist Deine Meinung hier gefragt!