Anzeige
Anzeige

So machst Du vegane Margarine selbst

Butterersatz

So machst Du vegane Margarine selbst - Butterersatz

margarine

von

Eine perfekte Ergänzung zur fleischfreien Ernährung ist es, Nahrungsmittel selbst herzustellen. Margarine selber machen, ist zum Besispiel gar nicht so schwer. Wie eine gesunde Variante ohne Konservierungsmittel oder Aromen geht, wird hier schnell erklärt.

Anzeige

Der Lifestyle-Blog „Dreierlei Liebelei“ hat ein paar wunderbare und leckere Rezepte für Margarine. Und wenn man ein wenig recherchiert, findet man ziemlich schnell raus, dass man aus drei Zutaten innerhalb von 30 Minuten Margarine machen kann. Man kann die Rezepte nach Lust und Laune variieren und geschmacklich je nach Saison verändern. Haltbar sind die Portionen drei Tage lang im Kühlschrank – oder sie lassen sich wunderbar einfrieren.

Die Grundzutaten für vegane Margarine

- 150g Rapsöl

- 50g Kakaobutter

- Salz

Grundbestandteil bei den meisten Margarine-Rezepten ist ein gutes Öl, beispielsweise heimisches Rapsöl. Dieses Öl hat den Vorteil, dass es eine gute Quelle für gesunde Fettsäuren ist und den Cholesterinspiegel positiv beeinflussen kann. Man kann aber auch Sonnenblumenöl oder Leinöl nehmen.

Für einen feinen Geschmack kann man kleine Teile von anderen Ölen untermischen: Dazu einfach ein paar Tropfen des Grund-Öls mit Pistazien-, Walnuss-, Sesam- oder Mandelöl.

Herstellung von veganer Margarine

Und so geht’s: Im ersten Schritt schmilzt man die Kakaobutter im Wasserbad und nimmt sie vom Herd, sobald sie flüssig ist. Sie muss in die Margarine mit rein, denn sie sorgt für eine zarte Konsistenz. Im nächsten Schritt rührt man Öl und das Salz ein und rührt gut um. Dies ist wichtig für den Geschmack. Die Masse kann man gleich nach dem Mischen in verschließbare Tupperware oder Förmchen füllen. Danach sollte man sie im Kühlschrank kaltstellen und warten, bis die Margarine fest ist. Sie hält sich etwa drei Tage gekühlt – einfrieren kann man sie problemlos.

Und: Hausgemachte Margarine ist nicht nur was Feines, sie schützt auch die Umwelt: Für industriell hergestellte Margarine wird nämlich sehr oft Palmöl verwendet. Die selbstgemachte Variante ist somit eine gesunde, durchweg umweltfreundliche und nachhaltige Alternative.

Pflanzliche Margarine: Variationen

Bei der Herstellung sind Kreativität und Fantasie keine Grenzen gesetzt. Eine Morchel- und Lauchmargarine schmeckt eher herbstlich. Eine süß-saure Variante mit getrockneten Pflaumen, Cayennepfeffer und Mango Chutney exotisch!

Drei Variationen von „Dreierlei Liebelei“ werden hier jetzt vorgestellt:

Vegane Margarine mit Trüffelöl und Pinienkernen (etwa 200 g)

50 g Kakaobutter

150 g Rapsöl

eine Prise Fleur de Sel

zwei Esslöffel Trüffelöl

50 g Pinienkerne

schwarzer Pfeffer, frisch aus der Mühle

Die Kakaobutter langsam bei mittlerer Temperatur über dem Wasserbad schmelzen und vom Herd nehmen, sobald sie flüssig ist. Das Rapsöl und das Fleur de Sel einrühren und kalt stellen, bis die Margarine fest ist. In der Zwischenzeit die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne goldbraun rösten und abkühlen lassen. Wenn die Margarine fest ist, alle restlichen Zutaten unterrühren.

Vegane Margarine mit Zitrone und Thymian (etwa 200 g)

50 g Kakaobutter

150 g Rapsöl

eine Prise Fleur de Sel

Abrieb einer halben Bio-Zitrone

zwei Esslöffel Zitronen-Thymian-Öl

drei Zweige Thymian

ein bis zwei Knoblauchzehen

Die Kakaobutter langsam bei mittlerer Temperatur über dem Wasserbad schmelzen und vom Herd nehmen, sobald sie flüssig ist. Das Rapsöl und das Fleur de Sel einrühren und kalt stellen, bis die Margarine fest ist. In der Zwischenzeit die Thymianblättchen von den Zweigen abstreifen und fein hacken, ebenso den Knoblauch. Wenn die Margarine fest ist, alle restlichen Zutaten unterrühren.

Vegane Margarine mit Datteln, Frühlingszwiebeln und Chili (etwa 200 g)

50 g Kakaobutter

150 g Rapsöl

eine Prise Fleur de Sel

zehn Datteln, getrocknet

zwei Esslöffel Chiliöl

zwei bis drei Frühlingszwiebeln

je nach gewünschtem Schärfegrad: Chiliflocken

Die Kakaobutter langsam bei mittlerer Temperatur über dem Wasserbad schmelzen und vom Herd nehmen, sobald sie flüssig ist. Das Rapsöl und das Fleur de Sel einrühren und kaltstellen, bis die Margarine fest ist. In der Zwischenzeit die Datteln und Frühlingszwiebeln fein hacken. Wenn die Margarine fest ist, alle restlichen Zutaten unterrühren.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
2.4/5 7 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Vegane Milch
​Oft von großen konventionellen Herstellern –
veganblume
Grüne Sonnenblume –
Rührei
Vegane Alternative –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.