So gelingt’s: Frühlingszwiebeln nachziehen

Ganz einfach

So gelingt’s: Frühlingszwiebeln nachziehen - Ganz einfach

frühlingszwiebel2

von

In Suppen, als Beilage, in Quark oder mit Fisch - durch ihren fein-milden bis scharfen Geschmack sind Frühlingszwiebeln vielseitig in der Küche verwendbar. Umso praktischer ist es, dass aus dem vermeintlich unbrauchbaren Rest von Frühlingszwiebeln ohne großen Aufwand neue gezogen werden können.

Es ist die kleine, weiße oder lila gefärbte Knolle am unteren Ende mit den Wurzeln, die es ermöglicht, neue Triebe aus dem Lauchgewächs zu ziehen. Das funktioniert auf drei verschiedene Arten.

Aufzucht auf der Fensterbank

Zum Heranziehen einer frischen Zwiebel muss nur das letzte Stück der Knolle (circa 2,5 bis fünf Zentimeter) mit den Wurzeln in ein hohes Glas mit Wasser gegeben werden. Bei ausreichender Sonne soll die Zwiebel binnen weniger Tage ein weiteres Mal zu einem wiederverwertbaren Gemüse herangereift sein. Nach der Ernte kannst Du die Knolle erneut ins Glas geben und sie wird wieder austreiben.

frühlingszwiebel

Mehr Platz: Kästen und Töpfe

Da Frühlingszwiebeln recht anspruchslos sind, ist ein Anbau auf dem Balkon ebenfalls recht einfach. Am besten wachsen sie allerdings in reichhaltigem, mit Kompost vermischtem Boden. Wer einen Topf oder einen Blumenkasten mit Erde füllt, eine Zwiebel in 2,5 Zentimetern Tiefe einsetzt und schließlich für ausreichend Wasser sorgt, sollte nach einigen Wochen die grünen Spitzen der Blätter sehen.

Erreichen die Triebe 15 bis 20 Zentimeter, ist die Zwiebel reif. Sie kann dann in Gänze herausgezogen werden, um Laub und Knolle zu verwerten. Möglich ist aber auch, lediglich das abzuschneiden, was oberhalb der Erde gedeiht. Wie schon im Wasser wird die Zwiebel die abgetrennten Teile erneut bilden.

Artischocke Frühlingszwiebel

Regulär im Beet einsetzen

Wer gleich mehreren abgeernteten Frühlingszwiebeln ein zweites Leben geben will und einen Garten sein Eigen nennen darf, setzt die Endstücke im Frühjahr in ein Beet ein. Die einzelnen Knollen sollten dabei mindestens fünf Zentimeter auseinander eingesetzt werden, damit sich die Pflanzen nicht gegenseitig in ihrer Entwicklung stören.

Für das Beet gilt, was für den Topf gilt: Sind die Lauchblätter 15 bis 20 Zentimeter lang, ist die Zwiebel reif. Der Züchter steht dann wieder vor der Wahl, sie komplett auszureißen, um alle Teile zu verwerten, oder nur die Blätter mit einer Schere abzuschneiden, um die Knolle neu wachsen zu lassen.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 1 Stimme

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

markt2
Ungesundes soll teurer werden –
Küchenabfälle
Probier’s aus! –
salat
Lebensmittel richtig lagern –

Wundermittel für Haut und Haare

arganöl
Anzeige

5 Beauty-Hacks mit Arganöl

Als eines der besten Anti-Aging-Öle wirkt Arganöl sanft und natürlich gegen Fältchen und gleichzeitig auch gegen Unreinheiten. Unseren Haaren gibt es neuen Schwung und strahlenden Glanz. Wir haben fünf einfache Tipps, wie Du Haut und Haare mit Arganöl schön pflegen kannst.

Fertility-Tracker

PR Ava Moodshot V1.2 04
Anzeige

Mit „Ava“ verstehst Du Deinen Zyklus

Mit „Ava“ beziehungsweise einem Armband und einer App, kannst Du Deine Fruchtbarkeit tracken. Doch das ist noch nicht alles: Das smarte Tool hilft Dir auch, später Deine Schwangerschaft zu überwachen und Deinen Körper generell einfach viel besser kennenzulernen. Wie das genau funktioniert, wer hinter der innovativen Idee steckt und wie Du den Tracker kostengünstig erhältst, erfährst Du hier.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Belastende Substanzen

auto

Feinstaub – Wie gefährlich ist unsere Luft?

Jeden Tag strömen über 12.000 Liter Luft durch unsere Lungen. Doch mit jedem Atemzug nehmen wir einen ganzen Cocktail an gesundheitsgefährdenden Substanzen in unseren Körper auf. Dazu gehört auch Feinstaub und der wird nur zu einem geringen Teil vom Straßenverkehr produziert. Wie stark ist unsere Luft tatsächlich belastet?