Sind Zwischenmahlzeiten gesund?

News

Sind Zwischenmahlzeiten gesund? - News

snacken

von

Unser Leben wird immer hektischer und schneller — eine der Folgen davon ist es, dass wir immer mehr unterwegs oder außerhalb der Mahlzeiten essen. Aber wie gesund sind diese Imbisse zwischendurch?

Für einige Menschen empfehlenswert

Das Essen zwischen den Mahlzeiten kann vor allem für Menschen mit wenig Appetit oder einem kleinen Magen wichtig sein, um genügend Nahrung zu sich zu nehmen.

Vor allem Kinder haben in Wachstumsphasen, oder wenn sie körperlich sehr aktiv sind, einen relativ hohen Kalorienbedarf. Wenn Kinder Lust auf einen (gesunden) Imbiss zwischendurch haben, ist das meist begründet. Denn viele Studien haben ergeben, dass Kinder generell ein gutes Gefühl für ihren Appetit haben, und wenn man sie lässt, nur das essen, was sie brauchen.

Auch bei einigen älteren Menschen können Zwischenmahlzeiten sinnvoll sein, sie haben zum Teil schlechten Appetit und vermeiden große Mahlzeiten So ergab die SENECA-Studie, welche die Ernährung älterer Menschen in 12 europäischen Ländern untersuchte, dass Menschen, die häufiger aßen, einen besseren Ernährungsstatus aufwiesen als solche, die nur zu den Hauptmahlzeiten essen.

Zwischenmahlzeiten und Gewicht

Die Standardempfehlung lautet, wenn es um die Gewichtskontrolle geht, nicht zwischen den Mahlzeiten zu essen. Als Begründung wird angeführt, dass Zwischenmahlzeiten zu übermäßigem Konsum von Nahrung und damit zur Gewichtszunahme führe.

Das passiert aber nur, wenn man seinen Kalorienbedarf durch die Zwischenmahlzeiten überschreitet. Darüber hinaus können kleine Imbisse, bestimmten Personen sogar bei der Gewichtskontrolle helfen, weil das häufigere Essen sie eher satt macht. So können Heißhunger-Attacken vermeiden werden

Darüber hinaus ergaben einige Studien, dass der Konsum von Imbissen das Risiko von Herzerkrankungen verringern kann, weil sowohl das Gesamt- als auch das LDL-Cholesterin gesenkt wird.

Auch wer sich um seine Zähne sorgt, kann beruhigt sein — werden gesunde Snacks gegessen, sollte die Aufnahme von bis zu 6 Mahlzeiten täglich kein Problem darstellen, wenn die Zähne mindestens zweimal täglich geputzt werden.

Für den kleinen Hunger zwischendurch:

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

apfelchips2
Fruchtige Knabberei –
Gesundes Frühstück
Ernährung –

Umfrage

schmetterling 3
Anzeige

Hilf mit Produkte nachhaltiger zu gestalten

Wir wollen zusammen mit Dir dafür sorgen, dass Produkte in Zukunft noch gesünder und nachhaltiger produziert werden. Dazu arbeiten wir u.a. mit dem BUND, WWF, Greenpeace, weiteren Partnern und auch mit den Herstellern auf Projektbasis zusammen.

Gegen Lebensmittelverschwendung

brot3

Altes Brot nicht wegwerfen: 6 Rezepte

Dieses Phänomen kennt leider fast jeder von uns: Noch bevor man den Laib Brot vollständig aufgegessen hat, ist er hart geworden … Wie kann man vermeiden, dass Abfall entsteht? Wie bleibt Brot länger frisch und was kann man mit hart gewordenem Brot noch anstellen?

INCI-Wissen

creme2

PEGs: Emulgatoren in Creme schwächen Deine Hautbarriere

Synthetische Inhaltstoffe in Kosmetikprodukten sind heute keine Seltenheit mehr. Zusatzstoffe wie synthetische Emulgatoren – zumeist Polyethylenglykole (PEGs) – werden von vielen Herstellern in Cremes, Shampoos oder Zahnpasta vieler Hersteller eingesetzt. Doch trotz ihrer häufigen Anwendung sind sie sehr umstritten.