Sind Sojaprodukte ein Risiko für Brustkrebs-Patientinnen?

Soja & Brustkrebs

Sind Sojaprodukte ein Risiko für Brustkrebs-Patientinnen? - Soja & Brustkrebs

Soja in der hand

von

Studien zeigen, dass ein massvoller Soja-Konsum auch für Brustkrebs-Patientinnen ungefährlich ist. Bleibt dennoch ein Restrisiko?

Warum die Wissenschaft Soja als Risikofaktor für Frauen sieht? Es enthält Phytoöstrogene (pflanzliche Östrogene), vor allem Genistein und Daidzein, die ähnlich wie Östrogen eine hormonelle Wikung aufweisen. Da dies wohl für Brustkrebs-Patientinnen ungünstig ist, raten einige Ärzte und Ernährungsberater vom Verzehr von Soja ab.

Das American Institute for Cancer Research (AICR) hält gemäss einer neuen Studie einen täglichen Sojakonsum von etwa 160 Gramm Tofu oder einem halben Liter Sojamilch für unbedenklich.

Mit einem Experiment wollte das Sloan-Ketterin Cancer Center in New York entgegenwirken und herausfinden, ob sich der Tumorwachstum bei frisch mit Brustkrebs diagnostizierten Frauen verändert, wenn Soja konsumiert wird. Dafür wurde der einen Hälfte der Frauen ein Soja-Supplement, der anderen Hälfte ein Placebo verabreicht.

Mit diesem Experiment hat man herausgefunden, dass man die Östrogenwirkungen je nach Hormongehalt im Körper voneinander differenzieren muss und diese Wirkungen recht komplex sind: Bei Frauen vor der Menopause scheinen die Hormone das Zell- und Tumorwachstum zu fördern, einige Jahre danach eher das Absterben der Zellen (Apoptose).

Ältere Frauen mit Brustkrebs würden demnach möglicherweise von Sojaöstrogenen profitieren, jüngeren Frauen sind sie hingegen weniger zu empfehlen. Die Studienautoren raten daher eher zu Vorsicht beim Verzehr von Sojaprodukten.

Quelle: Ärztezeitung

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.5/5 4 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

sojamilch
Umweltschädlich & voller Gentechnik? –
Sojasauce
Nahrungsmittelunverträglichkeit –
Vegetarisch kochen
Studie zeigt –

Kaktusfeigenkernöl, Arganöl,...

winter skin
Anzeige

Trockene Haut im Winter - Öle sind die wahren Helfer

Die Vögel fliegen in den Süden, die Bären verkriechen sich zur Winterruhe in ihre Höhle und manche Insekten versetzen sich gar in eine Winterstarre - wir Menschen nicht. Wir sind wahre Überwinterer und somit der Kälte ausgesetzt. Darunter leidet besonders unsere Haut. Doch spröde und rissige Haut muss nicht sein! Erfahre hier, wie es natürliche Öle schaffen, Deine Haut in einen Winterschlaf zu versetzen.

Ob gesund kochen oder schlemmen...

SWICA-Gesunder Gruss-Wettbewerb-650x371
Anzeige

Wettbewerb: Jetzt mitmachen und doppelt gewinnen

Eine gesunde Ernährung macht Spass und fördert das Wohlbefinden – bei SWICA gehört sie deshalb in den Bereich der Gesundheitsvorsorge. Sie unterstützt ihre Versicherten mit vielseitigen Gesundheitsangeboten rund um die Ernährung und attraktiven Präventionsbeiträgen. Hier erfährst Du, wie Du profitieren kannst. Zudem kannst Du gleich bei zwei Wettbewerben tolle Preise gewinnen.