Sind Allergien heilbar?

Gesundheit

Sind Allergien heilbar? - Gesundheit

Allergie überwinden

von

Immer mehr Menschen leiden unter Allergien und sind meist ein Leben lang damit gestraft. Genauso plötzlich, wie eine Allergie kommt, kann sie aber auch wieder verschwinden.

Im Frühling draußen joggen, an frischen Blumen schnuppern oder einfach nur ein Glas Milch trinken: Für viele Allergiker bleibt das nur ein Traum. Heuschnupfen, Tierhaarallergie oder Lebensmittelunverträglichkeiten kommen immer öfter vor. Doch warum ist das so?

Experten behaupten, dass die Zahl der Menschen, die unter Allergien leiden, in den letzten 20 Jahren stark gewachsen ist. Auch sollen Städter häufiger an Heuschnupfen leiden, als die Landbevölkerung. Die Hypothese vieler Experten: Dadurch, dass Kinder heute weniger Keimen ausgesetzt sind, tolerieren sie weniger Fremdstoffe. Somit ist ihr Immunsystem anfälliger auf Infektionskrankheiten und Parasiten. Diese wiederum können Allergien auslösen.

Allergien können von alleine verschwinden

Die Chance, dass bei Kindern Allergien von alleine verschwinden, ist wesentlich höher als bei Erwachsenen. Grundsätzlich ist das Immunsystem tolerant gegenüber Lebensmittel, Pollen und Metallen. Bedeutet, es reagiert nicht allergisch. Es kann durchaus vorkommen, dass der Körper die einst irrtümlich von ihm bekämpften Lebensmittel wieder verträgt. Und dies, ohne das ein Arzt oder Apotheker nachgeholfen hat.

„Spontane Toleranzinduktion“ heißt das Phänomen. Vor allem bei Nahrungsmitteln tritt diese Selbstheilung ein. Bei Kindern verschwinden mehr als 50 Prozent der Kuhmilchallergien vor Erreichen der Pubertät. Sogar eine Erdnussallergie kann bei bis zu 30 Prozent von ganz alleine geheilt werden.

Laktoseintoleranz

Je älter man ist, desto unwahrscheinlicher ist es, dass die Allergie verschwindet. Unmöglich ist es aber nicht. Auch bei Erwachsenen wurde die spontane Toleranzinduktion schon beobachtet. Niemand kann jedoch vorhersagen, wann und ob ein Mensch ein Lebensmittel oder Pollen wieder ohne allergische Reaktion verträgt. Denn die Ursache des Übels ist immer noch unbekannt.

Symptome ernst nehmen

Wichtig ist: Auch Menschen, die nur leichte Allergiesymptome spüren, sollten eine Beratung bei einem Facharzt durchführen. Sich darauf zu verlassen, dass die Allergie von alleine verschwindet, kann gefährlich sein. Bei jeder Allergie sollte eine individuell passende Therapie geplant werden.

Kinder sollten sich regelmäßig von Ärzten untersuchen lassen. Niemand kann sagen, ob eine Allergie im Kindesalter schon wieder verschwunden ist. Ob ein Kind ein Glas Milch verträgt, sollte auf keinen Fall zu Hause in Eigenexperimenten festgestellt werden. Dies kann ernsthafte Folgen haben – schlimmstenfalls einen lebensgefährlichen anaphylaktischen Schock!

Allergien können sogar tödlich sein. Eine nicht behandelte Allergie kann ein ganzes Leben lang anhalten oder sich verschlimmern. Richtig behandelt kann sie allerdings auch vollkommen wieder verschwinden. Rechtzeitig behandelt können heute neun von zehn Allergikern nahezu symptomfrei leben.

Quelle: Apotheken Umschau

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.8/5 20 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

schöne Haut dank guter Ernährung
Gesundheit –
Goldpack geriebene Haselnüsse
Produktrückruf –
Gluten- und Laktose
News –

Umfrage

schmetterling 3
Anzeige

Hilf mit Produkte nachhaltiger zu gestalten

Wir wollen zusammen mit Dir dafür sorgen, dass Produkte in Zukunft noch gesünder und nachhaltiger produziert werden. Dazu arbeiten wir u.a. mit dem BUND, WWF, Greenpeace, weiteren Partnern und auch mit den Herstellern auf Projektbasis zusammen.

Gegen Lebensmittelverschwendung

brot3

Altes Brot nicht wegwerfen: 6 Rezepte

Dieses Phänomen kennt leider fast jeder von uns: Noch bevor man den Laib Brot vollständig aufgegessen hat, ist er hart geworden … Wie kann man vermeiden, dass Abfall entsteht? Wie bleibt Brot länger frisch und was kann man mit hart gewordenem Brot noch anstellen?

INCI-Wissen

creme2

PEGs: Emulgatoren in Creme schwächen Deine Hautbarriere

Synthetische Inhaltstoffe in Kosmetikprodukten sind heute keine Seltenheit mehr. Zusatzstoffe wie synthetische Emulgatoren – zumeist Polyethylenglykole (PEGs) – werden von vielen Herstellern in Cremes, Shampoos oder Zahnpasta vieler Hersteller eingesetzt. Doch trotz ihrer häufigen Anwendung sind sie sehr umstritten.