Schwarze Zahnpasta für weiße Zähne?

Kosmetik

Schwarze Zahnpasta für weiße Zähne? - Kosmetik

Schwarze Zahnpasta

von

In Ländern wie Japan und Korea ist sie schon länger bekannt. Im deutschsprachigen Raum ist sie eine Neuheit. Die schwarze Zahnpasta ist der neuste Trend

Weiße Zähne gelten als Schönheitsideal. Doch meist werden die Zähne künstlich aufgehellt mit Hilfe von Bleaching oder Whitening Zahnpasta.

Die schwarze Zahnpasta enthält Aktivkohle und kommt ohne chemische Bleichmittel und ohne mechanische Schmirgelstoffe aus. Die Zähen werden auf natürliche Weise aufgehellt.

Aktivkohle in Kosmetikprodukten

Bereits jetzt wird Aktivkohle immer mehr in verschiedenen Kosmetikprodukten verwendet. In Gesichtsmasken, Peelings, Reinigern und ähnlichen Produkten ist sie seit längerem enthalten. Dass Aktivkohle auch in der Herstellung von Zahnpasta verwendet wird, ist im deutschsprachigen Raum neu.

Wie wirkt Aktivkohle

Aktivkohle ist ein feinkörniger, poröser Kohlenstoff, der u.a. aus Holz, Steinkohle oder Torf gewonnen wird. Für die Zahnpasta wird sie aus Holz gewonnen.

Aktivkohle ist porös, ähnlich wie ein Schwamm, und besitzt durch die vielen Poren eine enorme Oberfläche. Drei Gramm Aktivkohle entsprechen der Oberfläche eines Fußballfeldes. Durch die Mikroporen werden Substanzen angezogen, bzw. adsorbiert, die sich auf der Oberfläche ablagern.

Aufgrund dieser Eigenschaft wird Aktivkohle als Adsorptionsmittel in der Medizin, Chemie, Wasser – und Abwasserbehandlung verwendet.

Aktivkohle saugt Verfärbungen und Ablagerungen auf den Zähnen also einfach auf. Verfärbungen, die durch Kaffee, Tee, Nikotin, Rotwein und ähnlichem verursacht werden. Die Zahnpasta ist pH neutralisierend und hat eine entzündungshemmende Wirkung. Sie verhindert das Wachstum von Bakterien und unterstützt somit die Mundhygiene.

Unterschied zu herkömmlicher Zahnpasta

Herkömmliche Whitening Zahnpasta enthält winzige Kunststoff Teilchen, sogenannte Mikropartikel. Die Teilchen liegen im Mikrometer – bis Nanometerbereich und erzielen einen mechanischen Reinigungseffekt, was den Zahnschmelz schädigen und das Zahnfleisch irritieren kann.

Vorteile der schwarzen Zahnpasta

Die schwarze Zahnpasta verzichtet auf schädliche Schmirgelstoffe, chemische Bleiche und Plastikpartikel. Der Zahnschmelz und das Zahnfleisch werden dadurch deutlich geschont und die Zähne auf natürliche und unschädliche Weise aufgehellt.

Was sagen Testpersonen

Testpersonen sind begeistert und berichten über ein länger anhaltendes Gefühl von Sauberkeit nach dem Zähne putzen als bei einer gewöhnlichen Zahnpasta. Positiv wird auch bewertet, dass die Zähne tatsächlich um ein bis zwei Nuancen weißer werden. Dass die Zahnpasta aber schwarz ist, ist gewöhnungsbedürftig.

Auch ist die schwarze Zahnpasta nicht ganz günstig.

Mit einem Preis ab 9 Euro das Stück bis zu fast 30 Euro ist sie relativ teuer.

Quelle: brigitte,de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.9/5 11 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Weiße Beißerchen - so geht's
Natürliche oder lieber künstlich weiße Zähne? –
Mundgeruch
Mundgeruch –
Gelbe Zähne - igitt
Gelbe Zähne –

Und wie Du sie in Zukunft vermeidest

A602-photo-final-medium-landscape-200

Die 5 häufigsten Fehler bei der Zubereitung von Salaten

Wir alle haben es schon einmal irgendwo gesehen: Das Meme einer Frau, die hysterisch lachend eine Schüssel voll Salat in der Hand hält. Darin befindet sich, wie sollte es auch anders sein, der immer gleiche fade Eisbergsalat und ein paar alibimäßig hineingeworfene Tomaten. Das Sinnbild des wahllos zusammengewürfelten und doch eher unspektakulären Büro-Mittagessen sozusagen. Aber keine Bange – wenn Du einige weitläufige Fehler vermeidest, wird Dein Salat tatsächlich alles andere als langweilig.

Kommt jetzt die Zuckerrevolution?

zucker

Was bedeutet der neue „Nestlé“-Zucker für den Verbraucher?

Zucker ist in aller Munde und davon viel zu viel – doch Konsumenten und auch Politik wachen auf. Erst im April hat Großbritannien eine Zuckersteuer auf zu süße Softdrinks erhoben, denn gesundheitliche Folgen wie Diabetes Typ 2 oder Übergewicht verursachen hohe Kosten im Gesundheitssystem. Aber auch die Industrie reagiert: So hat „Nestlé“ einen neuen Zucker erfunden, mit dem man für die gleiche Süße weniger Zucker braucht. Stehen wir vor einer gesunden Zuckerrevolution?

9 Gerichte, 1 Waffeleisen – wir haben den Test gemacht

A639-photo-final

Was Du mit einem Waffeleisen alles anstellen kannst

Als ich vor zwei Jahren von einer top ausgestatteten WG in eine eigene Wohnung zog, musste ich mich in den ersten Wochen mit einer recht spartanischen Küchenausstattung zufriedengeben. Ich besaß weder eine Mikrowelle noch einen Wasserkocher, die Lieferung meines neuen Herdes verzögerte sich zuverlässig wieder und wieder. Es gab nur mich, eine kleine Ladung an wirr zusammengewürfeltem Geschirr und ein Waffeleisen, von dem ich nicht einmal wusste, wie es in eine meiner Umzugskisten gelangt ist.