Säure - damit es nicht zu süß ist

Säure - damit es nicht zu süß ist -

von

Es erscheint geradezu unsinnig: Erst wird gesüßt, dann werden Säuren (vor allem Zitronensäure) zugesetzt, damit die süße Pampe überhaupt trinkbar wird. Begründet wird dieses Paradoxon von den Herstellern damit, dass sich erst durch die Kombination von Zucker und Säure ein echter Geschmack ergibt »

Quelle: BR-Online

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Prickelnder Genuss

plastikflasche

Wie gesund ist Kohlensäure?

Damit unser Körper gut funktioniert, sollten wir täglich etwa 1,5 bis 2,5 Liter trinken. Aber macht es dabei einen Unterschied, ob das getrunkene Wasser mit Kohlensäure versetzt ist, und ist der prickelnde Genuss wirklich gesund? Wir verraten es Dir!