Anzeige
Anzeige

Plastik oder Holz – welches Schneidebrett ist hygienischer?

Küchenhygiene

Plastik oder Holz – welches Schneidebrett ist hygienischer? - Küchenhygiene

schneidebrett

von

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenuntensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Plastik?

Anzeige

Um das herauszufinden, testeten Hobbyköche im „NDR“ verschiedene Bretter aus Holz und Plastik in unterschiedlichen Preisklassen, auf denen sie Rote Bete, Zwiebeln und Fleisch schnitten. Nach jeder Benutzung wurden die Bretter abgespült und im vorher nachher Vergleich direkt unter die Lupe genommen.

Holzbrett gewinnt beim Hygienetest!

Verfärbungen halten eigentlich alle Bretter relativ gut stand, wobei Kunststoffbretter auch nach dem Spülen noch vereinzelt rote Farbspuren aufweisen. Laut Hersteller sei der Grund die Porosität des Materials.

Im Geruchstest hingegen liegt Holz ganz klar vorne. Sogar nach dem Reinigen riecht man den penetranten Zwiebelgeruch auf dem Plastik noch.

Besonders wichtig ist aber vor allem der Hygienetest. Beim Schneiden von rohem Fleisch können gefährliche Antibiotika-resistente Erreger in den Rillen der Brettern hängen bleiben. Die Bretter wurden deshalb unteranderem ins Labor geschickt und in drei Phasen getestet. Nach dem Schneiden von Fleisch, nach dem Spülen und Trocknen.

schneidebrett3

Nach dem Schneiden von Fleisch konnte man eine erhebliche Anzahl von Keimen nachweisen, nach dem Spülen verringerte sich diese Zahl zwar, doch vollständig keimfrei waren die Bretter erst nach dem Trocknen, da die meisten Erreger nicht trocknungsresistent sind.

Was überrascht: Die meisten Keimrückstände zeigten sich auf den Brettern, die in der Spülmaschine gewaschen wurden. Das Waschen per Hand ist per se also sogar hygienischer.

Generell lagen die Holzbretter im Hygienevergleich vorne. Bestimmte Hölzer haben antimikrobielle Eigenschaften – heißt Keime die am Brett hängen bleiben, werden von den Inhaltsstoffen im Holz abgetötet. Plastik kann das nicht leisten.

Reinigungstipps

Zitrone und Salz fürs Holzbrett

Um Dein Holzbrett zu reinigen und gleichzeitig auch noch zu desinfizieren brauchst du nur etwas Salz und eine halbe Zitrone.

Einfach eine Seite des Bretts mit der Schnittseite der Zitrone einreiben und danach mit einer dünnen Salzschicht bestreuen. Zehn bis 15 Minuten einwirken lassen, das Salz danach mit derselben Zitrone in das Brett einreiben und anschließend mit Wasser abspülen. Die zweite Seite genauso reinigen.

schneidebrett2

Fürs Fleisch am besten heiß reinigen!

Bretter auf denen Fleisch geschnitten wird, sollten mindestens bei 60 Grad gereinigt werden. Erst ab diesen Temperaturen sterben gefährliche Keime, wie MRSA, ab. Am besten schon direkt beim Kauf drauf achten, welche Schneideunterlage bei welchen Temperaturen gereinigt werden darf.

Idealerweise verwendest du drei verschiedene Bretter: eins für Fleisch, eins für Rohkost und eins zum Beispiel für Brot.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.7/5 3 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

händewaschen
Hygienischer, ökologischer und verträglicher –
thinx hi-waist-3 Kopie
Nachhaltige Damenhygiene –
schneidebrett3
Vorsicht Keime –

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?