Pflegeprodukte im Schichtsystem anwenden

Layering für's Gesicht

Pflegeprodukte im Schichtsystem anwenden - Layering für's Gesicht

Richtiges Layering für tolle Haut

von

Layering? Das ist doch nur was für pfiffige Mode-Hasen. Nicht ganz richtig, denn auch Kosmetikprodukte sollte man geschickt einsetzen.

Die meisten Frauen haben unzählige Kosmetikprodukte in ihren Schränken. Da tummeln sich Seren, Öle, Cremes und Lotions munter nebeneinander. Doch in welcher Reihenfolge trägt man richtig auf, um die optimalen Haut-Resultate zu erzielen?

Optimale Hautpflege mit Layering

Layering stammt aus Japan und hat die bestmögliche Hautversorgung zum Ziel. Übrigens ist es kein Muss, dass alle Produkte vom selben Hersteller stammen. Allerdings sollte man herausfinden, ob die einzelnen Pflegeprodukte zueinander passen. Wenn die Inhaltsstoffe harmonieren, lassen sich die Produkte leicht nacheinander auftragen.

Ein Beispiel? Reichhaltige Cremes sind meist liphophil, also fettlöslich, während leichtere Lotions hydrophile, also wasserlösliche Inhaltsstoffe haben. Wenn man nun die Creme zuerst aufträgt und danach gleich die Lotion, bilden sich krümelige Creme-Reste auf der Haut und die Pflege war für nix. Dann muss man wieder von vorn beginnen. Genau Anwendungsregeln auf der Packungsbeilage? Meist leider Fehlanzeige. Deshalb muss man am Anfang vielleicht ein bisschen ausprobieren, bis man die richtigen, also zueinander passenden, Produkte gefunden hat.

Wie geht Layering?

Mit eine einfache Regel kann man sich das Layering-System merken: TRT. TRT steht für Toning, Regeneration, Tuning. Übersetzt heißt das folgendes: Bei jeder Hautpflege sollte man mit einer gründlichen Reinigung beginnen. Ein- bis zweimal wöchentlich kann man nach der Grundreinigung mit Milch, Schaum oder Gel ein Peeling auftragen. Das anschliessende Toning erfolgt mit einem Gesichtswasser. Es entfernt Seifenreste und Kalk und hilft, die Haut auf die Regeneration vorzubereiten. Diese erfolgt mittels eines Serums und eines Augengels.

Entscheidend ist, dass man immer wartet, bis die jeweilige Schicht eingezogen ist. Deshalb kommt nach dem Toning und der Regeneration noch das Tuning: Mit einem auf den Hauttyp abgestimmten Gesichtsöl oder einer reichhaltigen Tages- oder Nachtpflege ist die Haut optimal versorgt.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Quellen:

http://woman.brigitte.de/schoenheit/haut/kosmetikprodukte-kombinieren-1199913/

http://www.bunte.de/beauty/beauty-trend-so-funktioniert-layering-bei-der-gesichtspflege

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 7 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Richtige Nachtpflege
Fettfreie Nachtpflege –
Hautverjüngung
Faltenlos glücklich –
Anti Aging Schreck
Schön ins neue Jahr –

Kleiner Tropfen, große Wirkung

MUTI Campaign VitaliGelwich 2 31
Anzeige

Mit diesem Serum strahlt die Haut

Ein Serum kann vieles besser als eine herkömmliche Creme. Tatsächlich vermag das hochkonzentrierte Wirkstoffpaket einem fahlen Teint neuen Glow zu verleihen, Pigmentflecken zu eliminieren oder auch Falten mindern. Wir verraten hier, wie genau das funktioniert und welches Serum das für Deine Haut Richtige ist.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Neue Studie

food-salad-healthy-vegetables

Sind Bio-Lebensmittel besser für das Klima?

Je veganer die Ernährung, desto größer die ökologischen Pluspunkte durch Bio-Landwirtschaft – besonders für’s Klima. Das zeigt eine neue Studie des Journals „Frontiers in Nutrition“. Die Wissenschaftler nehmen erstmals echte Speisepläne von über 40.000 Menschen unter die Lupe. Und die Ökobilanz der Zutaten gleich dazu.

Gut für Haut & Haar

kaffee

Beauty aus der Bohne: Kaffee als Naturkosmetik

Kaffee zählt zu den ältesten und bewährtesten Muntermachern weltweit. Doch auch im Kaffeesatz und in (k)altem Kaffee stecken ungeahnte Kräfte: Das „schwarze Gold“ hat eine natürliche Anti-Aging-Wirkung, fördert das Haarwachstum und lindert Augenringe. Wieso Du Kaffeesatz vor der Tonne retten solltest und wie Du ihn als Naturkosmetik verwenden kannst, erfährst Du hier.