Anzeige
Anzeige

Neuer Zucker entwickelt, der nicht dick machen soll

News

Neuer Zucker entwickelt, der nicht dick machen soll - News

Würfelzucker in Tasse

von

Zuviel Zucker macht dick und schadet der Gesundheit. Trotzdem können viele ihre Finger nicht von Süßem lassen. Ist nun aber auch nicht länger nötig: Eine gesunde Zucker-Alternative naht.

Anzeige

Gesundheitsschädigender Zucker

Zucker macht dick, krank und süchtig. Diabetes und Herzkrankheiten gehören zu den fatalsten Folgen. Um diese gesundheitlichen Risiken zu vermeiden greifen viele zu Light-Produkten, die künstlichen Zucker enthalten. Trotzdem - den süßen Geschmack von Produkten mit echtem Zucker können sie nicht übertreffen. Außerdem haben auch Lightprodukte oft Nebenwirkungen.

Geschmacksvolle Alternative

Wie die Schweizer Pendler-Zeitung „20 Minuten“ unlängst berichtete, wurde jetzt ein Stoff Namens Allulose entdeckt. Dessen Eigenschaften sind fast nicht zu glauben: Er ist 100 Prozent natürlich, schmeckt ebenso süß wie Rohr-, Frucht- oder Traubenzucker und hat zudem null Kalorien.

Allulose besteht wie Fruchzucker aus sechs Kohlenstoff-, zwölf Wasserstoff- und sechs Sauerstoffatomen. Einziger Unterschied: Die Anordnung der Atome. Mehrere Studien haben gezeigt, dass der neuartige Zucker gesundheitlich unbedenklich ist. Allulose wird von einer Pflanze auf natürliche Weise hergestellt: Der Amerikanischen Rosmarinweide. Mittlerweile sind Forscher in der Lage, massenhaft Allulose herzustellen und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis der neuartige Zucker auf den Markt kommt.

Dies der Trailer zum neuen Film „That Sugar Film“:

Quelle: 20 Minuten

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.3/5 9 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Eis essen
Capri, Magnum, Solero … –
Paar bevorzugt Süßes
Geschmacksforschung –
Mädchen isst Zuckerwatte
Suchtverhalten –

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?