Nestlé vernichtet Instantnudeln im Wert von 46 Mio. Franken

Maggi - immer eine gute Suppe?

Nestlé vernichtet Instantnudeln im Wert von 46 Mio. Franken - Maggi - immer eine gute Suppe?

Maggi Instantnudeln

von

Die Instantnudel der Marke Maggi machen rund 20 Prozent des Gesamtumsatzes von Nestlé in Indien aus. Nun will der Konzern das fragwürdige Produkt vernichten.

Nestlé nimmt Skandalnudel aus dem Verkauf

Obwohl die Instant-Nudeln einen Verkaufswert von rund 46 Millionen Franken haben, musste Nestlé das Produkt in Indien aus dem Verkauf nehmen. Grund dafür ist der alarmierende Befund der indischen Nahrungsmittelbehörde: In einigen Päckchen wurde eine bedenklich hohe Bleikonzentration gefunden. Tests hatten zudem den Gehalt eines chemischen Geschmacksverstärkers nachgewiesen, der in der Liste der Inhaltsstoffe auf den Päckchen nicht nachgewiesen war. Die Bewertung einzelner Inhaltsstoffe und das Gefahrenpotenzial des Produktes kannst du hier nachlesen.

Drohender Imageschaden

Die Nudeln stehen für 15 bis 20 Prozent des Nestlé-Umsatzes in Indien, machen aber nur einen Bruchteil des Konzernumsatzes von 91,6 Milliarden Franken aus. Dem Konzern droht wegen des größten Lebensmittelskandals in Indien seit fast einem Jahrzehnt jedoch ein Imageschaden.

Quelle: Blick.ch

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 1 Stimme

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

essen
Lebensmittelindustrie –
fastfood ungesund
Widerstand –
Pizza essen
US-Studie belegt –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Plastikfrei leben

geschenkpapier

5 Ideen für plastikfreie Geschenkverpackungen

Zu keiner anderen Zeit werden so viele Geschenke verteilt, wie in der Weihnachtszeit. Doch durch das Verpackungsmaterial und die Geschenke selbst entsteht haufenweise Plastikmüll. Warum also nicht auch einfach Mal ein plastikfrei eingepacktes Geschenk unter den Baum legen? Die folgenden 5 Ideen geben Dir Inspiration für Deine nächste Überraschung: