Nervenfutter für anstrengende Zeiten

Kick fürs Köpfchen

Nervenfutter für anstrengende Zeiten - Kick fürs Köpfchen

gingko

von

Was hat Ernährung mit der Gehirnfunktion zu tun? Welche Lebensmittel sind besonders nährstoffreich fürs Gehirn? Und was meint man eigentlich, wenn man von „Brainfood“ spricht?

Als „Brainfood“ werden Lebensmittel bezeichnet, die unser Gehirn in seiner Leistungsfähigkeit optimal unterstützen. In Zeiten erhöhter Anstrengung kann es deshalb durchaus sinnvoll sein, auf gewisse Lebensmittel & deren Nährstoffe zurückzugreifen.

Ein Fünftel des täglichen Energiebedarfs verbraucht allein das Gehirn. Wer über längere Zeit oder in Zeiten erhöhten Stresses leistungsfähig und konzentriert bleiben möchte, sollte auf eine gleichmäßige Energieversorgung mit komplexen Kohlenhydraten setzen.

Zu den komplexen Kohlenhydraten zählen Vollkorn, Kartoffeln, Obst und Gemüse – hier vor allem die grünen Varianten, wie Grünkohl, Brokkoli oder auch Avocado.

Zu komplexen Kohlenhydraten sollte man genügend Ungesüßtes trinken, für ausreichend Sauerstoff und eine gute Durchblutung sorgen, zum Beispiel mit einem zügigen Spaziergang oder gezielten Atemübungen.

Herbstspaziergang

Gesundes Brainfood

Auch die folgenden Lebensmittel schützen Gehirnzellen, können die Merkfähigkeit verbessern und in manchen Fällen Krankheiten vorbeugen.

Walnüsse

Ein paar Walnüsse pro Tag (am besten frisch geknackt) sollen die Merkfähigkeit verbessern. Sie sind voll von Antioxidanten, Vitaminen und Mineralien. Das enthaltene Vitamin E soll sogar vor Alzheimer schützen.

Sie sehen ja schon von ihrer Form her ein wenig aus wie ein menschliches Gehirn – ein Wink mit dem Zaunpfahl?

Blaubeeren

Blaubeeren stecken voller Antioxidanten. Zudem sind sie reich an Vitamin C, Vitamin K und Ballaststoffen.

Blaubeeren für wachen Geist

Grünblättriges Gemüse

Der regelmäßige Verzehr von grünblättrigem Gemüse wie Mangold, Spinat oder Grünkohl kann ebenfalls unterstützend gegen Alzheimer wirken. Sie enthalten viel Vitamin A und K.

kohl 2

Rosmarin

Rosmarin enthält Carnosolsäure. Das ist eine chemische Verbindung, die in der Natur in Salbei- und Rosmarin-Arten vorkommt. Die freien Radikale hemmen Entzündungen und sollen Neurodegeneration bekämpfen. Zudem soll Rosmarin für die Sehkraft gut sein.

rosmarin

Olivenöl, extra vergine

Vor allem ungesättigten Fettsäuren in Kombination mit Mineralstoffen wie Kalium, Natrium und Magnesium halten das Hirn fit. Olivenöl (extra nativ) enthält Polyphenole, die dabei helfen, den Alterungsprozess zu verlangsamen.

olivenöl

Eier, insbesondere Eigelb

Eier können glücklich machen! Das enthaltene Cholin regt die körpereigene Chemikalie Bethan an. Sie steht mit glücklich machenden Hormonen in Verbindung.

Leckere Frühstückseier

Kurkuma

Die gelbe Wurzel, die auch indischen Curries die sattgelbe Farbe verleiht, ist zweifellos sehr gesund. Wirksam ist vor allem Kurkumin, eine chemische Verbindung, die als eine der wirksamsten natürlichen Entzündungshemmer gilt.

Kurkuma soll zudem das Immunsystem gesund halten und dem Gehirn dabei helfen, Sauerstoff aufzunehmen. Sehr wärmend im Winter: Kurkuma-Milch oder Turmeric Chai.

kurkuma

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 1 Stimme

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

essen2
Nicht nur zum Muskelaufbau wichtig –
markt2
Ungesundes soll teurer werden –
salat
Lebensmittel richtig lagern –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

4 Meinungen

mode2

Warum wird kaum faire Mode gekauft?

Fehlende politische Initiative, schlechtes Design – oder alles gar nicht so schlimm? Wir haben bei verschiedenen Akteuren nachgefragt, wieso immer noch so wenig faire Mode gekauft wird.

Faltenfrei durch Tierversuche

botox4

Warum Botox unethisch ist

Botox ist weltweit ein Riesengeschäft. Dass es sich bei Botulinumtoxin um eine hochgiftige Substanz handelt, scheinen Schönheitssüchtige jedoch zu verdrängen. Und es gibt noch ein weiteres Problem: die damit verbundenen Tierversuche. 2015 mussten allein in Europa 350.000 bis 400.000 Mäuse für Botox-Spritzen qualvoll sterben.

Teilweise verboten

Creme Haut

In Duschgel, Shampoo und Creme: Problemstoff Methylisothiazolinon

Du kaufst bewusst ein und versuchst, bedenkliche Inhaltsstoffe zu vermeiden? Du machst einen großen Bogen um aluminiumhaltiges Deo, Shampoo mit Silikonen oder Cremes mit Parabenen? Auch die Hersteller haben diesen Trend erkannt und werben mit Versprechen wie „frei von Duftstoffen“ oder “ohne Silikone”. Jedoch sind viele weitere bedenkliche Inhaltsstoffe im Umlauf, deren Namen Du kennen solltest: zum Beispiel Methylisothiazolinon.

Umwelt

autos

Stickstoffdioxid: Hier ist die Luft besonders belastet

Die Luftqualität in vielen deutschen Städten ist besorgniserregend. Neben Feinstaub spielt dabei vor allem Stickstoffdioxid eine große Rolle. Woher die hohe Belastung kommt, was sie für Probleme mit sich bringt und welche Gegenden besonders stark betroffen sind, erfährst Du hier.