Anzeige
Anzeige

Naturbürsten für gesundes Haar

Naturbürsten für gesundes Haar -

von

Haarbürsten aus Kunststoff oder Metall finden sich in vielen Haushalten. Doch Bürsten aus Naturmaterialien wie Holz und Wildschweinborsten sind für die Haarpflege häufig noch besser geeignet, denn sie pflegen Haar und Kopfhaut.

Anzeige

Doch Bürsten aus Naturmaterialien wie Holz und Wildschweinborsten sind für die Haarpflege häufig noch besser geeignet. Ein Grund dafür ist, dass mit Naturbürsten nicht nur die Haare entwirrt werden. Die Borsten massieren gleichzeitig die Kopfhaut, was anfangs etwas gewöhnungsbedürftig ist und von manchen Menschen als leicht schmerzhaft empfunden wird. Durch diese Massage wird die Durchblutung angeregt und die Haarwurzeln werden besser mit Nährstoffen versorgt. Darüber hinaus saugen die Schweineborsten beim Kämmen überschüssiges Fett auf, ohne es wieder an die Haare abzugeben. Bei regelmäßiger Benutzung kann so die Zeit zwischen zwei Haarwäschen häufig verlängert werden, weil die Haare nicht so rasch fettig werden.

Quelle: Focus.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Hautpflege Gesichtspflege
Sinnvoll oder überflüssig? –
haarbürste
Glatt, lockig, ... –
Lange Haare können nerven
Echt haarig –

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?