Nachhaltige Möbel: Bett aus Pappe

Wenn der Postbote das Bett liefert

Nachhaltige Möbel: Bett aus Pappe - Wenn der Postbote das Bett liefert

STANGE DESIGN BettDream

von

Schwere Möbel schleppen ist kein Zuckerschlecken. Für alle, die oft umziehen – oder einfach nach einem ausgeflipptem und nachhaltigen Möbelstück suchen, gibt es eine Alternative!

Betten sind nach Waschmaschinen der Graus eines jeden Umzugshelfers, allein der Lattenrost ist sperrig und schwer und hat schon so manches Treppenhaus demoliert. Was wäre, wenn man sein Bett einfach zusammenfalten und mit einer Hand tragen könnte?

Das neue Bett kommt mit der Post

Das fragten sich auch die Gründer des Berliner Startups namens „Room in a Box“. Sie tüftelten an einem „Bett to Go“ und fanden die Lösung in einer Kartonkonstruktion.

Sie versenden ihr „Bed in a Box" mit der Post — wie der Name verrät — im Pappkarton verpackt. Das Bett ist in unterschiedlichen Größen erhältlich und kostet zwischen etwa 100 und 190 Euro.

Ein Bett nur aus Pappe

Das besondere am Faltbett ist, dass es komplett aus Wellpappe besteht. Diese ist nicht nur nachhaltiger als viele andere Materialen, sondern auch sehr leicht und dünn.

Durch seine spezielle Ziehharmonikakonstruktion lässt sich das Pappbett einfach auf- und zuschieben. So entfallen komplizierte Aufbauaktionen á la schwedisches Möbelhaus. Man könne sogar ohne Lattenrost auskommen – einfach eine Matratze drauf legen und das Bett ist schlafbereit, versprechen dir Erfinder.

Pappmöbel mit Tradition

Keine ganz neue Idee. Die Firma „Stange Design“ vertreibt beispielsweise bereits seit 20 Jahren Möbel aus Pappe: Das Bett im Sortiment des Unternehmens besteht – wie im Foto zu sehen – aus mehreren Teilen. Der Vorteil: In der Breite variabel, viel Stauraum.

Und auch der Umweltgedanke steht hier neben dem ausgefallenen Design im Vordergrund. Auf der Homepage heißt es: „Das Material, das wir bei uns verwenden, besteht zu 60-90% aus recyceltem Papier [...]“

Heißt: Das Material ist zu 100% recyclebar und man kann sich ohne Reue davon trennen!

Bildquelle: Stange Design

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Naturkosmetik
Nachhaltige Verpackungen –
banane
Nachhaltiges Material –
pappier2
Holzfrei? Chlorfrei? Mogelei! –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Hier findest Du Inspiration

müll5

5 Zero-Waste-Blogs für den Start in ein müllfreies Leben

Immer mehr Menschen wollen ein müllfreieres Leben führen. Zero Waste ist hier das Stichwort. Wir stellen Dir fünf Blogs vor, die zeigen, wie schön, inspirierend und sinnvoll dieser Lifestyle ist. Denn weniger Müll ist nicht nur gut für die Umwelt, auch unser persönliches Leben profitiert von einem bewussten Umgang mit Ressourcen.

In Deinem Duschgel!

duschen

Vorsicht vor PEG-40 Hydrogenated Castor Oil

Natürliche Stoffe können sich durch chemische Prozesse im Labor zu potenziell schädlichen Inhaltsstoffen wandeln. Ein Beispiel hierfür: Rizinus-Öl aus dem Baum Ricinus Communis, das durch chemische Prozesse zum Emulgator PEG-40 Hydrogenated Castor Oil wird. Es kann die natürliche Hautbarriere schwächen und steht im Verdacht, Hautirritationen auszulösen.