Anzeige
Anzeige

Mittelmeerküche – Der Süden auf dem Teller

Gesund!

Mittelmeerküche – Der Süden auf dem Teller - Gesund!

Fisch aus dem Mittelmeer

von

Abwechslungsreich und gesund. Reich an Vitaminen und Ballaststoffen. Alles über die Vorteile der mediterranen Ernährung.

Anzeige

Die mediterrane Küche genießt einen ausgezeichneten Ruf. Zahlreiche Studien belegen, dass Menschen aus dem Mittelmeerraum weniger von Zivilisationskrankheiten, wie Herz-Kreislauf-Leiden, Bluthochdruck und Übergewicht, betroffen sind. Das Geheimnis scheint die traditionelle mediterrane Ernährungsweise zu sein. Viel Gemüse, Salat, Hülsenfrüchte, Obst und Vollkornprodukte kommen täglich auf den Teller. Außerdem Olivenöl statt Butter und frischer Fisch an Stelle von rotem Fleisch. Frische, lokale und saisonale Produkte bilden die Grundelemente der gesunden mediterranen Küche.

Südlicher Lebensstil

In nördlichen Ländern konsumieren die Menschen viel Milchprodukte und Fleisch. Das Essen ist meist fettig, Obst und Gemüse landen viel zu selten auf dem Teller. Außerdem steht man oft unter Stress, lässt sich fürs Essen viel zu wenig Zeit. Gepaart mit Rauchen, einem überhöhten Alkoholkonsum und mangelnder Bewegung, bildet dies die Grundlage für Herz- und Krebsleiden.

Im Süden leiden weniger Menschen an diesen Zivilisationskrankheiten und werden öfter älter, als die nördlichen Artgenossen. Das muss auch am Lebensstil der Südländer liegen. Körperlich harte Arbeit wechselt sich mit genügend Ruhephasen, wie beispielsweise über den Mittag (Siesta), ab. Auch nimmt man sich für das Kochen und Essen viel Zeit. Geselliges Beisammensein entspannt, man geniesst das Essen mehr und wird schneller satt.

Ausgewogen und gesund

Pizza, Lasagne und frittierte Calamari (Tintenfische) sind zwar auch Leckereien aus dem Süden, gehören jedoch nicht zur traditionellen, mediterranen Küche. Brot essen die Südeuropäer pur, also ohne Butter, Käse oder Wurst. Am Meer ist es meist auch ungesalzen, da in Meeresfrüchten und Fisch schon genug Salz vorhanden ist. Meist gibt es ausreichend frisches Gemüse als Beilage. Das Gemüse liefert Mikronährstoffe, die in allen Bereichen unserer Gesundheit eine essentielle Rolle spielen. Oft wird als Nachspeise ein bunter Früchteteller serviert, anstatt Gebäck oder Süßigkeiten.

Hülsenfrüchte wie Bohnen oder Linsen sind ebenfalls ein fester Bestandteil der Mittelmeerküche. Sie lassen sich in Kombination mit Kräutern und Gewürzen vielfältig und abwechslungsreich zubereiten. Hülsenfrüchte sind eine gute Quelle für pflanzliches Eiweiss und komplexe Kohlenhydrate.

Antipasti

Wichtig: Gutes Olivenöl

Olivenöl wird für jegliche Gerichte und Zubereitung verwendet. Olivenöl enthält einfache und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Insbesondere die Omega-3-Fettsäuren wirken sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus. Fangfrischer Fisch ist vielleicht die kostbarste Komponente der mediterranen Küche. Fisch und Meeresfrüchte liefern hochwertiges Eiweiss, wertvolle Omega-3-Fettsäuren und Mineralstoffe wie Jod und Zink. Er ist leicht verdaulich, belastet den Körper nicht, stärkt das Immunsystem und fördert die Gehirnfunktionen.

Das Rezept für ein gesundes, langes Leben, liegt irgendwo zwischen einer ausgewogenen und gesunden Ernährungs- und Lebensweise. Man soll sich fürs Essen Zeit lassen und die Mahlzeiten geniessen. Wer will, darf sich auch ein Glas Rotwein zu den Speisen gönnen. Mehr als eines davon am Tag sollte es aber nicht sein.

Leckere mediterrane Gerichte für zu Hause gibt es hier.

Anzeige

Quelle: Apotheken Umschau

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 8 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

grillen
Schnelle, kreative Rezeptideen –
sauce
Ungesundes Grillvergnügen –

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?