Mit diesen einfachen Tipps gegen Cellulite

News

Mit diesen einfachen Tipps gegen Cellulite - News

Frau am Strand mit Cellulite

von

Viele denken, zu einer tollen Bikini-Figur gehöre keine Cellulite. Und trotzdem sind gut 90 Prozent aller Frauen früher oder später betroffen. Dabei kann man die lästigen Dellen mit ein paar einfachen Tricks loswerden.

Vorneweg ein kleiner Lichtblick: Keine Frau hat den perfekten Körper, denn von Celluliten sind fast 80-90 Prozent der Frauen betroffen. Trotzdem stören die unerwünschten Fetteinlagerungen vor allem im Sommer. Durch Anwendung dieser Methoden kann die Haut jedoch gestrafft werden:

Sport

Für Bewegungsmuffel eher eine ungemütliche Erkenntnis, doch Sport ist immer noch das A und O im Kampf gegen die Cellulite. Ausdauer- und Krafttraining sind dabei gleichermaßen wichtig. Am besten sollte zweimal pro Woche Sport getrieben werden. Das Ziel: Fett abbauen und Muskelmasse aufbauen. Denn je mehr Muskelmasse vorhanden ist, desto mehr Kalorien werden verbrannt, denn die Stoffwechselaktivität der Muskelzellen ist höher als die der Fettzellen. Ideale Sportarten sind Krafttraining (Gerätetraining), Schwimmen, Yoga, Wandern oder Radfahren.

Ernährung

Auch die Ernährung spielt eine große Rolle. Auf zu viel Zucker, Fett, Salz und Fleisch sollte verzichtet werden. Vollkornprodukte, Obst und Gemüse sollten vermehrt konsumiert werden. Auch Trinken ist für die Straffung der Haut sehr wichtig, mindestens zwei Liter Wasser pro Tag sind empfehlenswert. Kaliumreiche Nahrungsmittel wie Kartoffeln, Aprikosen, Ingwer und Artischocken unterstützen die Entschlackung. Genussmittel wie Kaffee und Alkohol, sowie Süßwaren sollten nur in Maßen genossen werden.

Massagen

Massieren kurbelt den Stoffwechsel an und fördert die Durchblutung im Gewebe, was die Fettzellen zum Schrumpfen bringt. Natürlich können Cellulite anhand dieser Methode nicht vollständig verschwinden - für eine glatte Haut sind die Massagen aber zu empfehlen.

Salben und Cremes

Kosmetikprodukte bewirken im Kampf gegen die Cellulite oft eher wenig. Trotzdem können sie wirken: Bei regelmäßigem Einmassieren können Wirkstoffe wie Koffein und Grüntee können die äußere Hautschicht glätten und straffen.

Coffee Scrub

Klingt speziell, soll aber wirklich was nützen. Darauf schwören mindestens Hollywood Stars wie Jessie J. Das Kaffee-Peeling soll wirksam Cellulite bekämpfen und lässt sich einfach selber herstellen: Einige Löffel Kaffeepulver mit Kokosöl und Duschgel mischen und auf die Haut streichen.

Wechseldusche

Wechselduschen kurbeln die Blut- und Lymphzirkulation an und bekämpfen Fettzellen. Dabei sollte dreimal hintereinander erst warm und dann kalt geduscht werden. Diese Anwendung kann gut in die alltägliche Duschroutine einbezogen werden.

Die Zutaten für ein Kaffee-Peeling:

Quellen:

http://www.bunte.de/lifestyle/sport-ernaehrung-simple-tipps-gegen-cellulite-117933.html

http://www.gesundheit.de/wellness/koerperpflege/cellulite/tipps-gegen-cellulite

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.3/5 4 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Seitenstechen
Ausdauersport –
beine
Cellulite, Dehnungsstreifen oder Besenreiser –
Seitenstechen
Schmerz lass nach –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.