Anzeige
Anzeige

Macht auf grün, ist aber auf Zucker

Coca Cola Life

Macht auf grün, ist aber auf Zucker - Coca Cola Life

Coca Cola Life

von

Die neue „Coca-Cola Life“ im grünen Design, soll eine vermeintlich gesündere Alternative des Softdrinks sein. Doch die grüne Variante, die mit dem pflanzlichen Süßungsmittel Stevia zubereitet wird, ist immer noch süßer, als die WHO empfiehlt.

Anzeige

Was ist neu an der Cola-Life?

Nach „Coca-Cola Light“ und „Coke Zero“ soll mit „Coca-Cola Life“ endlich eine Cola-Variante für gesundheitsbewusste Menschen auf den Markt gekommen sein — so suggeriert es zumindest der Getränkehersteller mit dem grünen Design und dem kleinen Wörtchen „life“. Doch hier handelt es sich um mehr Schein als Sein, denn der gesunde Look ist reine Marketingstrategie.

Was die neue Cola gesünder machen soll ist der Einsatz von Stevia. In der grünen Cola kommen Steviol-Glykoside zum Einsatz. Der Süßstoff wird aus der Stevia-Pflanze gewonnen und ersetzt in der grünen Cola den umstrittenen künstlichen Süßstoff Aspartam.

Doch trotz des Öko-Looks der neuen Variante des Koffeingetränkes ist die Brause alles andere als ein Gesundheitsprodukt, das hat die Verbraucherzentrale Niedersachsen jetzt in einem Test herausgefunden.

Ein halber Liter Coca-Cola Life enthält elf Würfel Zucker

Coca-Cola wirbt für seine neue Brause mit der Aussage, dass bei Coca-Cola Life gut ein Drittel des Zuckers (ganze 37 Prozent) durch Stevia-Extrakt ersetzt werde. So würden 100 Milliliter Coca-Cola Life nur 27 Kilokalorien enthalten.

Doch die Verbraucherzentrale Niedersachsen hat jetzt herausgefunden, dass die grüne Cola, trotz quasi kalorienlosem Stevia-Süßstoff voller Zucker steckt. So enthält eine grüne 0,5-Liter-Flasche Cola knapp elf Stück Würfelzucker. Das ist zwar tatsächlich rund ein Drittel weniger Zucker als bei dem Produkt in der roten 0,5-Liter-Flasche (sie enthält 18 Würfelzucker), jedoch liegt die Cola-Life damit immer noch in einem gesundheitsschädlichen Bereich

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt als Zuckerhöchstmenge pro Tag bei Frauen 25 Gramm und bei Männern 30 Gramm. Diese Werte werden schon bei einem halben Liter Coca-Cola Life überschritten.

Quellen:

http://www.rp-online.de/leben/gesundheit/ernaehrung/gruene-coca-cola-life-trotz-stevia-ist-viel-zucker-drin-aid-1.5116822

http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/auch-die-gruene-coca-cola-life-enthaelt-viel-zucker-2015051735558

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.8/5 6 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Joghurt
Gesunde Alternativen –

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?