Lecker Eiscreme - Einfach DIY

Eis selbst machen

Lecker Eiscreme - Einfach DIY - Eis selbst machen

speiseeis diy

von

Oh lala, it’s Glacé-time! Im Sommer schmeckt nichts besser als ein kühles Eis. Oftmals sind die Zutaten aber nicht gesund. „Selber machen“ lautet die Devise.

Es ist heiss, aber die Gefriertruhe ist leer und die nächste richtig italienische Eisdiele ist.... na ja, in Italien. Da keine Zeit für kleinere oder grössere Ausflüge bleibt, lohnt es sich, ein paar Stunden voraus zu denken und Speiseeis selbst herzustellen. Das hat einige Vorteile: Erstens, man kann seinen Lieblingsgeschmack selbst kreieren – und er geht garantiert nicht aus. Zweitens kennt man die Zutatenliste bei selbstgemachten Eis haargenau – in Zeiten von ungeheuren Fettsäuren und Geschmacksverstärkern eine gute Idee. Drittens: Es macht sehr viel Spass, Glacé selbst herzustellen.

Eis selber herstellen: Es geht ganz einfach

Am leichtesten geht’s mit Wassereis: Man kann ganz einfach Saft in kleine Behälter, zum Beispiel in diese Eisformen, füllen und ins Gefrierfach stellen. Kleine Kunststoffbecher oder –schalen gehen auch. Damit man auch ordentlich lecken ohne zu kleckern kann, empfiehlt es sich, einen Löffel oder einen Stiel in den Saft zu stecken. Mit Alufolie umwickelt hält das auch ganz ordentlich.

speise eis selber machen (Bild: Flickr, fdcomite)

Den Saft kann man übrigens auch direkt in Eiswürfelformen und dann ins Mineralwasser geben. Zum Thema Wassereis noch ein kleiner Tipp aus den Kindheitstagen der Redaktion: Mit Eistee-Granulat lässt sich Eis ebenfalls herstellen. Einfach den verrührten Eistee in kleine Eisbehälter oder Becherchen füllen und ab ins Gefrierfach – wenn’s dann gefroren ist einfach „Aussaugen“.

Leckeres Eis – ein wenig aufwändiger herzustellen

Wer es hingegen etwas cremiger mag, der sollte sich eine Eismaschine oder einen guten Mixer zulegen. In diesen kann man Früchte, Joghurt und ein wenig Sahne mischen und kleinmixen, bevor man die Masse in den bereits benannten Plastikbehältern einfriert. Wer nicht so viel Zeit hat, auf das Ergebnis zu warten, der vermengt eingefrorene Früchte anstelle von Sahne mit Milch oder Joghurt und mixt das Gemisch gründlich durch. Das lässt sich sofort geniessen!

Bon Appetit!

Quelle: Paradisi.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Eis essen
Capri, Magnum, Solero … –
eis4
Genuss –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Vitaminbombe

Abgründe in der Orangenindustrie

So gesund sind Orangen für Haut und Körper

Viele Experten empfehlen besonders im Winter Zitrusfrüchte. Dank des Vitamin C-Gehalts, stärken sie unser Immunsystem. Der warme und gleichzeitig fruchtige Duft bringt zudem ein Stück Wärme in die kalte Jahreszeit. Orangen sind jedoch nicht nur für unsere Gesundheit förderlich. Auch unser Hautbild profitiert von den enthaltenen Vitaminen und Mineralstoffen.

Zahnmythen im Check

Kaugummi

Hilft Kaugummikauen gegen Karies?

Viele Kaugummis sollen eine kariesvorbeugende und zahnpflegende Wirkung haben – das versprechen zumindest die Hersteller. Doch was bringt das Kauen wirklich im Kampf gegen die Löcher in den Zähnen und welche Inhaltsstoffe können unserer Gesundheit gefährlich werden?