Lecker Eiscreme - Einfach DIY

Eis selbst machen

Lecker Eiscreme - Einfach DIY - Eis selbst machen

speiseeis diy

von

Oh lala, it’s Glacé-time! Im Sommer schmeckt nichts besser als ein kühles Eis. Oftmals sind die Zutaten aber nicht gesund. „Selber machen“ lautet die Devise.

Es ist heiss, aber die Gefriertruhe ist leer und die nächste richtig italienische Eisdiele ist.... na ja, in Italien. Da keine Zeit für kleinere oder grössere Ausflüge bleibt, lohnt es sich, ein paar Stunden voraus zu denken und Speiseeis selbst herzustellen. Das hat einige Vorteile: Erstens, man kann seinen Lieblingsgeschmack selbst kreieren – und er geht garantiert nicht aus. Zweitens kennt man die Zutatenliste bei selbstgemachten Eis haargenau – in Zeiten von ungeheuren Fettsäuren und Geschmacksverstärkern eine gute Idee. Drittens: Es macht sehr viel Spass, Glacé selbst herzustellen.

Eis selber herstellen: Es geht ganz einfach

Am leichtesten geht’s mit Wassereis: Man kann ganz einfach Saft in kleine Behälter, zum Beispiel in diese Eisformen, füllen und ins Gefrierfach stellen. Kleine Kunststoffbecher oder –schalen gehen auch. Damit man auch ordentlich lecken ohne zu kleckern kann, empfiehlt es sich, einen Löffel oder einen Stiel in den Saft zu stecken. Mit Alufolie umwickelt hält das auch ganz ordentlich.

speise eis selber machen (Bild: Flickr, fdcomite)

Den Saft kann man übrigens auch direkt in Eiswürfelformen und dann ins Mineralwasser geben. Zum Thema Wassereis noch ein kleiner Tipp aus den Kindheitstagen der Redaktion: Mit Eistee-Granulat lässt sich Eis ebenfalls herstellen. Einfach den verrührten Eistee in kleine Eisbehälter oder Becherchen füllen und ab ins Gefrierfach – wenn’s dann gefroren ist einfach „Aussaugen“.

Leckeres Eis – ein wenig aufwändiger herzustellen

Wer es hingegen etwas cremiger mag, der sollte sich eine Eismaschine oder einen guten Mixer zulegen. In diesen kann man Früchte, Joghurt und ein wenig Sahne mischen und kleinmixen, bevor man die Masse in den bereits benannten Plastikbehältern einfriert. Wer nicht so viel Zeit hat, auf das Ergebnis zu warten, der vermengt eingefrorene Früchte anstelle von Sahne mit Milch oder Joghurt und mixt das Gemisch gründlich durch. Das lässt sich sofort geniessen!

Bon Appetit!

Quelle: Paradisi.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Eis essen
Capri, Magnum, Solero … –
eis4
Genuss –

Kleiner Tropfen, große Wirkung

MUTI Campaign VitaliGelwich 2 31
Anzeige

Mit diesem Serum strahlt die Haut

Ein Serum kann vieles besser als eine herkömmliche Creme. Tatsächlich vermag das hochkonzentrierte Wirkstoffpaket einem fahlen Teint neuen Glow zu verleihen, Pigmentflecken zu eliminieren oder auch Falten mindern. Wir verraten hier, wie genau das funktioniert und welches Serum das für Deine Haut Richtige ist.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Ungesundes Grillvergnügen

sauce

Diese bekannten Fertigsaucen enthalten zu viel Zucker

Ob Barbecue-, Knoblauch- oder Chilisauce – für viele Grillfans gehören Saucen mit auf den Tisch. Neben Aromen, Farb- und Konservierungsstoffen ist eine der Hauptzutaten vieler Fertigsaucen zudem oftmals Zucker. Manche Produkte bestehen sogar fast zur Hälfte daraus. Welche Grillsaucen besonders viel Zucker enthalten? Wir haben genauer hingeschaut.

Festivals nachhaltig feiern

glitzer

Glitzer – keine Party für die Weltmeere

Wir sind mitten in der Festivalsaison – und damit ist für viele auch wieder die Zeit, sich mal wieder richtig in Schale zu werfen. Blumenkette, bunte Klamotten und natürlich Glitzer dürfen da nicht fehlen. Doch Achtung! Nicht alles, was glänzt, ist Gold. Handelsüblicher Glitzer besteht zum größten Teil aus Plastik. Zum Glück gibt es Alternativen, mit denen Du auch wunderbar umweltbewusst funkelst.