Köstliche Limonaden selber machen

Do-it-yourself

Köstliche Limonaden selber machen - Do-it-yourself

Limonade selber machen

von

Dieser Sommer ist heiß, deshalb verliert der Körper einiges an Flüssigkeit. Um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen, empfehlen sich erfrischende Getränke wie Wasser, Fruchtsaftschorlen oder Limonaden. Wir zeigen, wie man Limonaden selber macht.

Die Auswahl an Limonaden im Handel ist riesig. Wer jedoch unbedacht zur Flasche greift, tut seinem Körper nicht immer etwas Gutes. Denn dass ein Erfrischungsgetränk stets frisch schmeckt und bleibt, müssen nicht selten Zusatzstoffe verwendet werden – viele davon allerdings ohne Deklaration.

Die Anzahl der zugelassenen Zusatzstoffe nimmt von den Fruchtsaftgetränken über die Limonaden bis hin zu den Brausen zu. Während bei Fruchtsaftgetränken neben einem geringen Anteil an Fruchtsaftnektar Zusatzstoffe wie natürliche Aromen, Fruchtsäuren und Zucker zulässig sind, um den Geschmackseindruck zu verbessern, dürfen bei Limonaden zusätzlich Zuckerkulör, Koffein, Chinin, Molkenerzeugnisse, ß-Carotin, verschiedene Dickungsmittel und Orthophosphorsäure in die Flasche wandern. Bei Brause finden sich zudem künstliche Aromastoffe und Farbstoffe auf der Liste der zugelassenen Zusatzstoffe.

Limonade selber machen nach Rezept

Da Limonade meist keinen Fruchtsaft mehr enthält, sondern der Geschmack einzig durch die Verwendung von Aroma erzeugt wird, gelten selbstgemachte Erfrischungsgetränke als gesunde Alternative. Rezepte für selbstgemachte Limonade helfen bei der kreativen Umsetzung.

Zitronen-Ingwer Limonade

Dieser frisch-herbe Trinkgenuss ist eine tolle Erfrischung an heißen Tagen. Dazu einfach 2 Zitronen und ein Stückchen Ingwer in Scheiben schneiden, mit 4 EL braunem Zucker bestreuen und mit 1 1⁄2 L Mineralwasser übergießen. Mit frischer Minze würzen und genießen.

Früchte-Eistee

5 Beutel eines Früchtetees nach Wahl – geeignet ist etwa Apfeltee – aufgießen und etwa 15 Minuten ziehen lassen. Die Schale zweier Zitronen abreiben, zu dem ziehenden Tee geben und warten, bis das Ganze abgekühlt ist. Anschließend 2 Zitronen auspressen und dazugeben, 1 l Apfelsaft, 1 l Mineralwasser und etwas Agavendicksaft zufügen und verrühren.

Cranberry-Rhabarber-Limo

Diese Limo gelingt immer und ist kinderleicht. Einfach Cranberry- oder Rhabarbersaft im Verhältnis 1:3 mit Mineralwasser mischen und genießen. Auch bei dieser Limonade kann zusätzlich Minze verwendet werden.

Quelle: nachhaltigleben.ch

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 1 Stimme

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

drink
Keine Lust mehr auf Wasser? –
Pärchen trinkt Cola
Gesundheit –
Mädchen isst Zuckerwatte
Suchtverhalten –

Tutorial

blumen
Anzeige

Wie Gesichtsöl Dein Make-Up zum Strahlen bringt

Die Vorzüge von Gesichtsölen für die Pflege unserer Haut sind uns allen längst bekannt. Wusstest Du aber, dass man Gesichtsöle geschickt ins tägliche Make-Up mit einbauen kann? Im Video-Tutorial verraten wir Dir fünf Anwendungstricks für ein strahlendes Make-Up dank Gesichtsöl.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Anti-Aging

zitrone

Jungbrunnen für die Haut: Was bringt Vitamin C in Creme?

Dass Vitamin C an zahlreichen Stoffwechselvorgängen des menschlichen Körpers beteiligt ist, durch beispielsweise Obst und Gemüse von uns aufgenommen wird und eine besondere Rolle bei der Stärkung des Immunsystems spielt, ist weitgehend bekannt. Aber auch äußerlich angewendet bewirkt dieses Vitamin wahre Wunder, insbesondere gegen Hautalterung.