Anzeige
Anzeige

Kleine Beauty-Bibel für den Frühling

Jederzeit strahlend aussehen

Kleine Beauty-Bibel für den Frühling - Jederzeit strahlend aussehen

Junge Frau sieht strahlend aus

von

Das Schöne am Frühling? Dass wir Mützen, Schals und Winterpullover in den Schrank verbannen und wieder mehr Haut zeigen können – unter anderem. Doch wie bekommt die Haut den richtigen „Glow“?

Anzeige

Wenn die ersten Sonnenstrahle endlich kitzeln, würde es viele Frauen doch reizen, ein wenig mehr Haut zu zeigen. Dennoch fühlen sich einige von uns vor allem in den ersten Frühlingstagen- und Wochen noch nicht so ganz wohl in der eigenen Haut – und so umhüllen wir uns lieber ein wenig mehr als nötig. Vielleicht auch ein wenig aus Sorge, dass die Haut (noch) nicht ganz sommerperfekt ist?

Eigentlich blanker Unsinn, denn die „perfekte Haut“ ist ein Mythos – zumindest für 99 Prozent der Menschheit. Umweltverschmutzung, der moderne Lifestyle und Stress etc. tun ihr übriges dazu. Welches sind denn die besten Ideen, Strategien und Hausmittelchen, um unserer Haut den gewünschten Schimmer zu verpassen?

Hausmittel und Produkte für ein schönes Gesicht

Kurzfristiges Date oder Partyabend mit den Mädels in Sicht, aber kein Budget oder keine Zeit, Pflegeprodukte zu kaufen? Dann lohnt sich der Blick in den Vorratsschrank. Die besten Hausmittel möchten wir nachfolgend vorstellen:

  1. ​Zucker

Peelings sind tolle Schönmacher. Aus Zucker lässt sich ratzfatz ein tolles Peeling herstellen, dass die Haut sogar leuchten und jung aussehen lässt: Dazu einfach einen Teil weißen und einen Teil braunen Zucker mit ein wenig Wasser zusammenmischen, aufs Gesicht auftragen und drei bis vier Minuten einwirken lassen, gründlich abspülen.

2. Kartoffeln

Wer hätte gedacht, dass der Saft einer rohen Kartoffel ein wahres Beauty-Talent ist? Den Saft auspressen, auftragen und ein wenig trocknen lassen. Was dabei passiert? Der Saft lässt das Gesicht strahlen, reduziert Pigmentierung und lässt Narben verschwinden. Toll.

3. Zitronensaft

Zitronensaft mit seinen säurehaltigen Eigenschaften wirkt für die Haut wie ein natürlicher Aufheller. Für streichelzarte Haut erst frischen Zitronensaft auftragen und danach die Zitronenschale etwa fünf Minuten mit kreisenden Bewegungen im Gesicht zerreiben. Das Ergebnis lässt sich wirklich sehen.

Sauer macht lustig - strahlendes Aussehen

4. Bananen

Bananen halten nicht nur lange satt, sie lassen auch feine Fältchen verschwinden! Erst eine reife Banane verputzen, danach das Innere der Bananenschale im Gesicht zerreiben – Die Enzyme in der Schale peelen und befeuchten die Haut und lassen sie strahlend und jung aussehen. Die Anwendung ist einfach: Die Schale für etwa eine Minute (bis die Schale oxidiert und bräunt) im Gesicht zerreiben und danach abwaschen.

5. Tomaten

Tomaten haben nicht nur verjüngende Eigenschaften, sondern schützen sogar vor der Sonne! Das in Tomaten vorhandene Anti-Oxidant Lycopene hilft ebenfalls, eine schöne und zarte Haut zu erhalten. Dazu kann man die reife Tomate (insbesondere im Sommer) zwischendurch naschen, oder als Paste aufs Gesicht auftragen. Was passiert? Poren verkleinern sich, Pickel und Sonnenbrand verschwinden.

Natur pur für einen schönen Körper

Nicht nur für’s Gesicht, auch für einen tollen Body haben wir Tipps parat. Der nächste Geheimtipp:

6. Kaffeesatz!

Nein, wir lesen nicht daraus, wir mixen ihn mit einigen Tropfen Olivenöl zu einer cremigen Paste. In der Dusche in kreisenden Bewegungen auf die von Cellulite betroffenen Körperstellen auftragen und das Ergebnis bewundern: Kaffee verengt die Haut und die kreisförmigen Bewegungen regen die Durchblutung an.

Strahlend aussehen mit Früchten

Der Vorteil all dieser natürlichen Schönmacher? Weit und breit keine Chemie in Sicht! Wenn es für die Pflege unseres Aushängeschilds, also dem Gesicht, dann doch ein wenig raffinierter zugehen darf, hier ein Tipp der Redaktion: In ein gutes Gesichts-Peeling und eine exquisite Gesichtsmaske investieren.

Die einen mögen es sehr natürlich und verwenden lediglich Naturkosmetik: Das sanfte Gesichtspeeling von Farfalla (daily refresh) und die Weleda Rosen-Gesichtsmaske sind da die Favoriten. Zu den „herkömmlichen“ Lieblings-Produkten gehören das Gesichtspeeling von Juvena (Pure Cleansing) und die Maske von Dior (Hydra Life Masque). Wöchentlich angewendet ist einem glatte Gesichtshaut fast sicher.

Nachdem nun Gesicht und Körper streichelzart und prall sind, noch ein Trick für eine glänzende Mähne:

7. Apfelessig

Nach dem shampoonieren die Haare mit einem Glas Apfelessig ausspülen – Der Essig lässt die Haare sofort strahlen.

Und zum Schluss noch ein Tipp, den man befolgen kann, wenn man innerhalb von zwei oder drei Tagen eine leichte Bräune ohne Sonneneinstrahlung haben möchte (oder man beim ersten Sonnenbad ein wenig angeben will ...): Zwei oder drei Abende hintereinander eine bräunende Bodylotion auftragen. Sieht aus wie von der Sonne geküsst. Die Dove “Sunshine“ Bodylotion eignet sich gut dafür.

Viel Freude beim Ausprobieren!

Mit diesen Produkten klappts bestimmt mit dem strahlenden Aussehen:

Quellen:

http://www.cosmopolitan.com/style-beauty/beauty/how-to/a36292/ways-to-improve-how-you-look-in-one-minute/

http://www.stylecraze.com/articles/home-remedies-for-flawless-skin/

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.9/5 9 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

nägel
Für schöne Hände –
sonne
Strahlende Zeiten für trockene Haut –

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?