Anzeige
Anzeige

Keine Lust mehr auf Eier? So gelingt Rührei aus Tofu

Vegane Alternative

Keine Lust mehr auf Eier? So gelingt Rührei aus Tofu - Vegane Alternative

Rührei

von

Rührei ganz ohne Tierleid – wie Schnäbelkürzen oder Kükenschreddern – und ohne Fipronil? Kein Problem! Den Frühstücksklassiker haben findige Veganer längst aus pflanzlichen Zutaten „nachgebastelt“. Probier es aus und lass Dich überraschen.

Anzeige

Hauptzutat des veganen Rühreis ist Tofu. Da dieser im Grundzustand relativ farb- und geschmacksneutral ist, kann er perfekt zum Rührei transformiert werden.

Das Geheimnis für den typischen Eigeschmack des veganen Rühreis ist Kala Namak – auch Schwarzsalz genannt. Die Spezialität aus der indischen Küche schmeckt ein wenig nach Schwefel und sorgt so für den typischen Ei-Geschmack.

Für die gelbliche Farbe kommt ebenfalls ein indischer Klassiker zum Einsatz: Kurkuma. Das Gewürz ist nicht nur farbintensiv, sondern auch extrem gesund: Es wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend.

kurkuma

Rezept für veganes Rührei (2 Personen)

  • 250 g weicher Tofu
  • 1 EL Bratöl
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 Kala Namak Salz
  • 6 EL Sojasahne
  • 4 El Mandelmus
  • 6 El Wasser

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten bis auf den Tofu gut miteinander vermischen.
  2. Den Tofu in sehr dünne Streifen schneiden.
  3. Ein erhitzbares Öl in eine heiße Pfanne geben und den Tofu anbraten bis er braun wird.
  4. Anschließend die Ei-Masse zum Tofu in die Pfanne geben, gut verrühren und kurz zusammen anbraten. Nach Belieben mit Kräutern bestreuen und servieren.

Überzeugt? Für alle, die noch unentschlossen sind, gibt es hier Informationen über die traurigen Zustände in der industriellen Ei-Produktion.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.3/5 3 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Cashew
Vegane Alternative –
Ei Ersatz backen
Pflanzliche Ei-Alternativen –
Aquafaba
So gelingt veganer Eischnee –

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?