Ist Cola schädlich für unsere Kinder?

Süßgetränke & Kinder

Ist Cola schädlich für unsere Kinder? - Süßgetränke & Kinder

Kinder und Cola

von

Auch wenn der weihnachtliche Cola-Truck dank Fernsehwerbung demnächst wieder durch unsere Wohnzimmer fährt und uns Cola schmackhaft macht – das Getränk sollte vor allem von Kindern nur in Maßen genossen werden.

Nur in Maßen

Auch wenn es die Kinder noch so sehr gelüstet: Cola sollten Kleinkinder nicht und Kinder ab dem Grundschul-Alter nur in Maßen genießen. Kinderärzte raten, Kindern das Getränk nur hin und wieder anzubieten, als Ausnahme zu speziellen Gelegenheiten. Und auch dann sollten Kinder nicht mehr als ein Glas trinken. Denn Cola enthält viel Koffein, sehr viel Zucker und Phosphorsäure, die Zähne und Knochenwachstum schädigt.

Allerdings sollten Süßgetränke wie Cola auch nicht komplett verteufelt werden. Denn was verboten ist, hat immer einen besonders großen Reiz auf Kinder. Und bevor Kinder hinter dem Rücken der Eltern große Mengen konsumieren, erlaubt man ihnen besser hin und wieder ein Glas.

Für Kinder zu koffeinhaltig

Der hohe Koffeingehalt in Cola mag für Erwachsene manchmal ein willkommener Wachmacher sein – für Kinder ist er viel zu hoch. Schlaflosigkeit, bei empfindlichen Kindern auch Reizbarkeit, Unaufmerksamkeit und Unruhe sind die Folgen.

Kein geeigneter Durstlöscher

Cola enthält sehr viel Zucker: Auf 250 ml rund 27 Gramm, das entspricht 9 bis 10 Stück Würfelzucker und übersteigt bereits die von der WHO empfohlene tägliche Menge Zucker. Als Durstlöscher eignet sich Cola also überhaupt nicht, wie alle anderen Süßgetränke und Energy Drinks übrigens auch nicht.

Phosphorsäure greift Zähne und Knochen an

Die in Cola enthaltene Phosphorsäure greift den Zahnschmelz an. In Kombination mit dem hohen Zuckergehalt kommt es noch schneller zu Karies. Und eine Studie aus den USA zeigt sogar, dass Phosphorsäure den Kalziumstoffwechsel von Teenagern negativ beeinflusst und damit die Knochen schädigt. Besonders für Mädchen zwischen 13 und 15 Jahren soll das Risiko für Knochenbrüche steigen.

Gesunde Getränke

Phosphorsäure und Zucker ist übrigens auch in vielen anderen Süßgetränken und Fruchtsäften enthalten. Die gesündesten Getränke – für Kinder wie auch für Erwachsene – sind deshalb Leitungswasser, Mineralwasser und ungesüßte Früchte- oder Kräutertees.

Quelle: t-online.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Blähbauch
Diese Lebensmittel blähen auf –
Junge trinkt aus Plastikflasche
Gesundheit –
Pärchen trinkt Cola
Gesundheit –

Die richtige Entsorgung

hund

Sicher eintüten: Wohin mit dem Hundekot?

Hundehaufen oder herumliegende Hundekotbeutel – auf keins von beidem tri(ff)tt man gerne im Freien. Letztere werden jedoch zu einem immer größeren Problem, weil sie oft überall außer in der Mülltonne landen. Und das ist nicht nur fürs Auge, sondern vor allem für die Umwelt eine große Sünde.