Initiative „Refill Berlin“: Trinkwasser kostenlos nachfüllen

Umweltschutz & Müllvermeidung

Initiative „Refill Berlin“: Trinkwasser kostenlos nachfüllen - Umweltschutz & Müllvermeidung

Viel trinken bei Blasenentzündung

von

Kostenlos die eigene Trinkflasche auffüllen, das ist seit kurzem in Berlin an zahlreichen Gratis-Stationen möglich. Supermärkte, Cafés, Bars oder auch Büros beteiligen sich an der Umweltinitiative „Refill Berlin“.

Leitungswasser in Deutschland besitzt eine gute Qualität, denn es ist das am strengsten kontrollierte Lebensmittel. In Berlin wird das Wasser 21.000 Mal pro Jahr im Labor untersucht. Krankheitserregende Keime haben somit kaum eine Chance. Warum also abgepacktes Mineralwasser schleppen und Müll produzieren, wenn das Gute so nahe liegt. Das dachte sich auch der Verein „a tip: tap“, der sich für den Konsum von Leitungswasser stark macht.

Jeder kann mitmachen

Die Idee von „Refill Berlin“ ist simpel: Kostenloses Wasser in der ganzen Stadt! Wer tagsüber mit einer leeren Flasche durch Berlin läuft und einen blauen Aufkleber am Fenster entdeckt, darf kostenlos aus dem Hahn Wasser abzapfen.

Jeder, der einen Wasserhahn besitzt - Privatleute ausgeschlossen - kann mitmachen. Die blauen Aufkleber der Initiative mit einem Wassertropfen als Logo sind an drei verschiedenen Anlaufstellen erhältlich: „Berliner Wasserbetriebe“, „Original Unverpackt“ und „a tip: tap e.V.“.

Auf der Seite von „Refill Berlin“ findest Du außerdem eine Karte, auf der die Zapfstationen markiert sind. Mehr als 60 Orte sind bereits eingetragen, darunter auch einige Trinkbrunnen wie zum Beispiel vor dem Gesundbrunnen Einkaufszentrum.

In Bristol, England, läuft ein solches Projekt bereits mit Erfolg. Über 200 Abfüllstationen befinden sich hier über die Stadt verteilt. In Deutschland ist Hamburg Vorreiter. Bereits 55 Cafés, Restaurants, Apotheken, Buchhandlungen oder Bioläden bieten kostenloses Leitungswasser an. Und auch in Bonn, Köln, Dresden, Greifswald, Münster und Kassel gibt es ähnliche Projekte.

Umweltschutz und Zero Waste

Wenn Du Teil dieser Aktion wirst, tust Du nicht nur Deiner Gesundheit etwas Gutes, sondern sparst auch Geld, das Du für gekauftes Wasser ausgeben müsstest. Ein Liter abgezapftes Wasser kostet in Berlin übrigens circa einen halben Cent. Zudem produzierst Du weniger Müll und und trägst damit zum Umweltschutz bei.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 1 Stimme

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

ooho
Innovation zur Müllreduktion –
müll
Nachhaltiges Engagement –
müll
Umwelt schonen und Geld sparen –

Lebkuchenrezept von René Schudel

Lebkuchen
Anzeige

So gesund kann Lebkuchen sein

Lebkuchen gehören zu Weihnachten - wie das Christkind und der Nikolaus. Die Tradition reicht Jahrhunderte zurück. Was dabei viele nicht wissen: Lebkuchen stärkt unser Immunsystem und unterstützt positiv die Verdauung. Zudem ist Lebkuchen schnell und einfach selber zubereitet - hier erfährst Du wie!

UmweltBank

Sparschweine-im-Gras 650x286- - Florian Schultz (1)
Anzeige

Wie Du mit kluger Geldanlage die Umwelt schützen kannst

Die Umwelt schonen und nachhaltig Leben – das wollen immer mehr Menschen. Im Alltag kaufen viele daher regionale Bio-Produkte ein oder steigen auf Ökostrom um. Doch damit hört ein umweltfreundlicher Lebensstil nicht auf. Wusstest Du, dass Du auch Dein Geld nachhaltig und ökologisch sinnvoll anlegen kannst?

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?