Anzeige
Anzeige

Großteil der Kartoffelernte landet im Müll

Foodwaste

Großteil der Kartoffelernte landet im Müll - Foodwaste

Kartoffelernte

von

Große Mengen unserer Kartoffeln landen leider nicht auf den Tellern, sondern im Abfall. Schuld daran sind auch wir Konsumenten.

Anzeige

Etwa die Hälfte der Kartoffeln, die bei uns geerntet werden, kommen tatsächlich auf den Tisch, so eine Studie der ETH Zürich und Wissenschaftlern der Forschungsanstalt Agroscope. Sie untersuchten, wie hoch der Verlust während der Ernte, dem Verkauf und zuhause bei den Konsumenten ist.

Das Ergebnis: Schon ca. 20 Prozent gehen bei den Bauern und im Großhandel verloren, und bis zu 15 Prozent bei den Verbrauchern.

Die Ursache

Hauptgrund für die Verluste bei Kartoffeln sind die sehr hohen Qualitätsanforderungen. So werden z.B. Knollen aussortiert, nur weil sie keine schöne Form oder andere kleinere Mängel haben. Ein weiterer Großteil endet als Tierfutter.

Schuld daran seien die Qualitätsansprüche der Konsumenten, so die Forscher. Um Verluste bei der Ernte zu vermeiden, könnten der Anbau robusterer Sorten und eine effizientere Schädlingsbekämpfung helfen.

Quelle: 20min.ch

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

kartoffel essen
Die gesunde Knolle und ihr schlechter Ruf –
kartoffeln
Gesundheitsrisiko Acrylamid –
Kartoffel Allrounder
Allrounder –

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?