Gesund und schön dank grünem Tee

Gesundheit

Gesund und schön dank grünem Tee - Gesundheit

Grüner Tee-Plantage

von

Grüner Tee ist eines der besten Mittel zur Erhaltung der Gesundheit und der Schönheit. Lies worauf es beim Kauf ankommt und mit welchen Wirkungen uns das grüne Getränk immer noch überrascht.

Grüner Tee wird seit fast 5.000 Jahren als eine der größten Heilpflanzen geschätzt. Schon im alten Japan und China wurde der Tee fast nur aus gesundheitlichen Gründen getrunken.

Heute werden die umfassenden Wirkungen des Getränkes immer wieder durch Studien bestätigt. Und auch die Schönheitsindustrie hat Grüntee für sich entdeckt. Wichtig für die Wirkung sind Sorte und Zubereitung.

Gesundheitsvorteile des grünen Tees

Grüntee wirkt auf den gesamten Organismus wie eine gesundheitsfördernde Allroundmedizin. Bei über 60 Krankheiten soll man das Getränk einsetzen können. Grüner Tee besitzt grundsätzlich folgende Eigenschaften:

  • Grüntee wirkt stark entgiftend und entsäuernd (basisch),
  • er ist eines der stärksten Antioxidantien (neutralisiert freie Radikale),
  • senkt den Cholesterinspiegel im Blut,
  • verbessert den Fettstoffwechsel und beschleunigt die Fettverbrennung,
  • Grüner Tee wirkt leistungs- und ausdauersteigernd,
  • er verbessert die Insulinsensitivität und senkt so das Risiko des Diabetes Typ 2,
  • hilft bei der Vorbeugung verschiedener Krebsarten, Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen,
  • wirkt antientzündlich, antiviral, antibakteriell und antimykotisch,
  • anti-angiogenetisch (d.h. er hilft die Nährstoffversorgung von Tumoren zu unterbinden),
  • er stärkt das Immunsystem,
  • wirkt gegen Karies,
  • und regt die Verdauung an,
  • uvm.

Alles was man für einen grünen Tee braucht

Wirkung hängt von Sorte, Qualität und Zubereitung ab

Jeder Grüne Tee hat eine andere Zusammensetzung, welche seine individuelle Wirkung bestimmt. Da sich die einzelnen Sorten des Grüntees recht stark voneinander unterscheiden, weisen sie auch sehr unterschiedliche Wirkungsschwerpunkte auf. Es lohnt sich also zu recherchieren, welche Sorten bei den gewünschten Wirkungen besonders empfohlen werden.

Generell werden für den täglichen Einsatz die Sorten Gyokuro, Sencha und Bancha empfohlen. Diese Grundversorgung kann man zwei bis vier mal die Woche mit Matcha (gemahlener Grüntee in Pulverform) ergänzen.

Auch die Qualität des Tees spielt eine große Rolle. Bessere Qualitäten besitzen deutlich höhere Wirkstoffkonzentrationen, wie in Laboranalysen nachgewiesen wurde. Daher empfehlen sich vor allem hochwertige Bio-Grüntees.

Auch die Form der Einnahme (Pulver, Aufguss, Kapseln etc.) und die Zubereitung (Temperatur, Ziehzeit, Dosierung, etc.) beeinflussen die Wirkung des Tees. Generell wird eine Zubereitung mit 50-60°C heißem Wasser (je nach Qualität) und einer Ziehzeit von 2 Minuten mit einem einmaligen Aufguss empfohlen.

Grüner Tee gegen Hautalterung

Nicht nur im Gesundheitsbereich wird Grüner Tee geschätzt, auch die Kosmetikindustrie hat das grüne Gesundheitsgetränk für sich entdeckt. Da Grüner Tee ein niedriges Allergiepotential besitzt ist er generell für alle Hauttypen geeignet.

In Pflegeprodukten wird vor allem ein Extrakt aus den grünen Blättern des Teebaums eingesetzt. Dieses Extrakt wirkt antioxidativ, und hilft der Haut so, sich zu schützen und regelmäßig zu erneuern. Grüntee ist ein gut erforschter und etablierter Radikalfänger.

Zudem wirkt das Chlorophyll der Pflanze hauterfrischend und sein Koffein hautstraffend.

Weiterhin enthält Grüner Tee Polyphenole und Flavonoide, die wie ein Schutzschild und Faltenverhinderer in der Haut wirken. Der Grund: sie schützen die Zellen, z.B. vor UV-Strahlen und den Auswirkungen von Stress.

Da die positiven Wirkungen des grünen Tees in zahlreichen Studien belegt worden sind, kann er als sicherer und hochwirksamer Inhaltsstoff im Kosmetikbereich eingesetzt werden.

Purer Grüner Tee

Grüner Tee bei Akne und Kontaktekzemen

Neben der antioxidativen Wirkung des Grüntees ist für die Haut vor allem auch der antientzündliche Effekt von Vorteil: So kann grüner Tee bei Kontaktekzemen oder als Mittel gegen Akne eingesetzt werden.

Grüntee kann Entzündungen der Haut, wie Pickel oder Ekzeme, eindämmen und wirkt sowohl innerlich als auch äußerlich eingesetzt bei der Regenerierung der geschädigten Haut.

Ein großer Vorteil gegenüber handelsüblichen Produkten gegen Pickel und Akne ist die sanfte Wirkungsweise des grünen Tees. Bei empfindlicher Haut sollte man aber auf andere Inhaltsstoffe des Kosmetikprodukts wie Konservierungsstoffe achten. Daher ist Naturkosmetik zu empfehlen.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich seine Grüntee-Pflegeprodukte auch selbst herstellen. Hier sollte man aber auf Bioprodukte setzen. Denn je höherwertiger der Tee desto besser die Wirkung und desto geringer ist er mit Schadstoffen belastet.

Tipp: Grüntee gegen geschwollene Augen

Gerade nach einem langen Tag vor dem Bildschirm fühlen sich die Augen schnell geschwollen und trocken an — hier kann eine Augenmaske mir grünem Tee helfen. Einfach einen Beutel des grünen Tees, wenn er abgekühlt ist, als Packung auf die geschwollenen Augen legen.

Rezept: Gesichtsmaske für reine, straffe Haut

Zutaten:

  • 1-2 EL Schmelzflocken
  • 1 TL Joghurt
  • 1/2 TL Honig
  • Grüner Tee

Anwendung:

Die Zutaten mischen und so viel grünen Tee zugeben, bis eine angenehme Konsistenz entsteht. Auf das saubere Gesicht auftragen und 10 bis 15 Minuten einwirken lassen. Danach gründlich abspülen.

Codecheck.info empfiehlt diese Grünteesorten:

Quellen:

http://www.gruenertee.de

http://www.n24.de/n24/Wissen/Gesundheit/d/6586818/weshalb-gruener-tee-das-leben-verlaengern-kann.html

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.3/5 3 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

tee
Gesundheitsfördernde Effekte –
brot
Vegetarier aufgepasst! –
Food Duell - Wer ist gesünder
Food-Duell: Welcher Teil ist gesünder? –

UmweltBank

Sparschweine-im-Gras 650x286- - Florian Schultz (1)
Anzeige

Wie Du mit kluger Geldanlage die Umwelt schützen kannst

Die Umwelt schonen und nachhaltig Leben – das wollen immer mehr Menschen. Im Alltag kaufen viele daher regionale Bio-Produkte ein oder steigen auf Ökostrom um. Doch damit hört ein umweltfreundlicher Lebensstil nicht auf. Wusstest Du, dass Du auch Dein Geld nachhaltig und ökologisch sinnvoll anlegen kannst?

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Umwelt

essen

CO2-Bilanz: Wie umweltfreundlich ernährst Du Dich?

Autofahren belastet das Klima, das weiß jeder. Aber auch Lebensmittel können Deine CO2-Bilanz in die Höhe treiben: Warum das so ist, welche heimlichen CO2-Sünden auf deutschen Tellern liegen und wie sich die persönliche CO2-Bilanz verbessern lässt, verrät dieser Artikel.