Frisch?

Frisch? -

von

Orangensaft "fresh": Migros ändert Etiketten

Die Migros verkauft unter dem Label "Anna´s Best" Orangensaft. "Fresh" heisst es unübersehbar auf der PET-Flasche. Aber auch dieses Produkt ist nicht frisch. Der Saft ist zwar weder aus Konzentrat hergestellt, noch ist er pasteurisiert. Er ist lediglich thermisiert. Ob ein thermisiertes Produkt aber noch als frisch gilt, darüber streiten sich die Fachleute.

Was die Migros zudem verschweigt: Der Saft wurde nach dem Pressen eingefroren. Die Migros will jetzt auf die Initiative von Pascal Puenzieux hin die Etiketten ändern.

"Frisch" verkommt zumnichts sagenden Begriff

Die Migros definiert "frisch" griffiger als Coop: "Unter ‹frisch› versteht Migros rohe Lebensmittel, die in keiner Weise bearbeitet worden sind, Tagesartikel wie frisches Brot und bearbeitete Lebensmittel, deren Sachbezeichnung heute schon den Ausdruck frisch enthält, zum Beispiel Frischkäse

Copyright © K-Tipp, 4.2000, Februar 2000

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Erdbeeren - Fruktose
Fruchtzucker –

Schneckenschleim, Erbrochenes & Vorhaut

Schnecken Gesicht

Die Top 10 der ekligsten Inhaltsstoffe in Kosmetika

Schneckenschleim, Walerbrochenes oder Fischschuppen: Mit diesen unappetitlichen Inhaltsstoffen pflegst Du eventuell täglich Deine Haut, denn sie können nicht nur in konventionellen Kosmetikprodukten, sondern auch in Naturkosmetik enthalten sein. Gesundheitsgefährdend sind sie zwar nicht, aber der Ekelfaktor ist teilweise doch ziemlich hoch. Wir haben eine Top-Ten-Liste der aktuell ekligsten Inhaltsstoffe zusammengestellt. Bereit?