Fertig-Pesto-Soßen: Von wegen "Bella Italia"!

Fertig-Pesto-Soßen: Von wegen "Bella Italia"! -

von

Italienisches Lebensgefühl! Wann, wenn nicht jetzt, mitten im Hochsommer? Dazu gehört ein Gläschen Rotwein und lecker Pasta, gerne mit Pesto. Doch wer Basilikum-Pesto im Supermarkt kauft, bekommt leider nichts, was so schmeckt wie beim Italiener, sagt die Stiftung Warentest. Die Tester haben 30 »

Echtes, köstliches "Pesto Genovese" besteht genau aus sieben Zutaten: Basilikum, Pinienkernen, Parmesan, Pecorino, Olivenöl, Knoblauch und Salz. Basta! Doch in den Pesto-Fertigsoßen, die Stiftung Warentest untersucht hat, waren einige Enttäuschungen dabei.

Hersteller sparen an teuren Pesto-Zutaten

Da wird statt des guten Olivenöls nur Sonnenblumenöl verwendet. 20 Prozent Käse gehören eigentlich hinein ins Pesto – doch in vielen Produkten verliert sich weniger als ein Prozent Käse im Gläschen. Stattdessen sorgen Kartoffelflocken und Weizengrieß für eine cremige Konsistenz. Richtiggehend geschummelt: Anstelle wertvoller Pinienkerne raspeln manche Hersteller Cashewnüsse in ihr Produkt. Das kann für Allergiker zum Problem werden.

Quelle: SWR.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 1 Stimme

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Produktrückruf - Pesto alle Genovese
Produktrückruf –
Bärlauch - Hauptbild
Alleskönner Bärlauch –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Prickelnder Genuss

plastikflasche

Wie gesund ist Kohlensäure?

Damit unser Körper gut funktioniert, sollten wir täglich etwa 1,5 bis 2,5 Liter trinken. Aber macht es dabei einen Unterschied, ob das getrunkene Wasser mit Kohlensäure versetzt ist, und ist der prickelnde Genuss wirklich gesund? Wir verraten es Dir!