Entzündungshemmende Lebensmittel

Bye bye Pickel, Akne und Mitesser

Entzündungshemmende Lebensmittel - Bye bye Pickel, Akne und Mitesser

Spinat kochen

von

Du wolltest schon immer wissen, wie du mit deiner Ernährung deine Hautgesundheit beeinflussen kannst? Voila.

Mitesser, Pickel und Akne entstehen, wenn eine Talgdrüse zu viel Öl produziert, überschüssige Hautschuppen kleben bleiben und so die Poren verstopfen. Der Talg kann nicht abfließen und Bakterien vermehren sich. Was man sieht, sind rote Erhebungen im Hautbild, die eigentlich verkapselte Entzündungen sind, die unter der Haut eitern.

Manchmal ist es dann nur ein Pickel, es kann aber auch zu Akne kommen, die in schlimmen Fällen das ganze Gesicht bedeckt. Der Unterschied zwischen Pickel und Mitesser liegt übrigens im bakteriellen Charakter. Ein Mitesser ist offen und kommt meistens im Gesicht vor, während ein Pickel von einer Hautschicht bedeckt ist und am ganzen Körper auftreten kann. Beim Pickel verschwinden Entzündung und Eiter mit der Zeit, Mitesser hingegen bleiben wo sie sind, bis man sie entfernt.

Schaden Schokolade und Fast Food der Haut?

Hat die Ernährung Einfluss auf die Hautgesundheit? Die Frage gänzlich zu verneinen wäre sicherlich falsch, weil der Körper ein zusammenhängender Mechanismus ist und man nicht willkürlich Stoffwechselprozesse voneinander abgrenzen kann. Dennoch hat die Wissenschaft Schokolade und Fast Food bisher nicht mit Pickeln in Verbindung gebracht – es gibt andere Gründe für das Entstehen von Pickeln.

Großmutti hatte aber ganz bestimmt nicht unrecht, als sie sagte, du sollst nicht zu viel Schokolade oder Pommes mampfen, weil das angeblich schlechte Haut macht – kommt dieser Tipp doch der allgemeinen Gesundheit zu Gute.

Diese Lebensmittel wirken entzündungshemmend

1. Ingwerwurzel

Sie wird seit Jahrhunderten erfolgreich gegen Entzündungen im ganzen Körper eingesetzt. Gut schmecken tut er als Tee mit Zitrone und Honig sowie frisch gerieben über Salaten oder Curries.

2. Kirschen

Die Sommerfrucht ist laut elle.de im Kampf gegen Entzündungen bis zu zehnmal wirksamer als Aspirin. Dafür verantwortlich sind Flavonoide, also sekundäre, antioxidative Pflanzenstoffe.

3. Spinat

Eisen enthält er zwar doch nicht so viel wie gedacht, dennoch ist das grüne Blattgemüse gesund. Er stärkt die Abwehrkräfte, enthält die Vitamine C und E und Zink. Dieses Spurenelement kann uns helfen, mit Stress umzugehen, da auch dieser Faktor Pickel auslösen kann.

Zitrusfrüchte

4. Zitrusfrüchte

Gelten seit jeher als Vitamin C-Bomben. Außerdem hilft die Zitrusfrucht, Säure im Körper zu neutralisieren. Die Früchte unterstützen die Ausscheidung von Giftstoffen und helfen der Leber, Enzyme zu bilden.

Übrigens: Sanddorn enthält noch viel mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte.

5. Schwarze Bohnen

Sie sind reich an Magnesium, Eisen und Zink. Die Bohnen können auch die Blutzirkulation fördern.

6. Kaltwasser-Fische

Wie Thunfisch oder Lachs. Sie enthalten Omega-3 Fettsäuren, die den Stoffwechsel anregen und den Entzündungsstoffwechsel regulieren. Lachs enthält Alpha-Linolsäure, die Arachidonsäure neutralisieren kann - ein Auslöser von Entzündungen im Körper. Aber Achtung: Wegen der Überfischung der Meere sollten wir unseren Verzehr einschränken.

7. Olivenöl

Sozusagen Universalgenie. Ob als Haarkur, Salatdressing oder Anti-Pickel-Mittel – mit seinen antibakteriellen und schützenden Wirkstoffen ist Olivenöl einfach nur gesund. Extra vergine Version besser nicht erhitzen, weil die guten Attribute sonst flöten gehen.

8. Knoblauch

Knoblauch wirkt stark antibakteriell und entzündungshemmend. Wenn’s im Gesicht arg zu und hergeht, ein Scheibchen abschneiden und über Nacht auf dem Pickel unter einem Pflaster einwirken lassen.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.3/5 4 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Vollkorn Sandwich
Gesundheit –
Mineralöl Adventskalender
Konsumentenschutz –
Pommes sind lecker
Gesündere Pommes –