Do it yourself: Vegane Avocadomaske

Kosmetik

Do it yourself: Vegane Avocadomaske - Kosmetik

DIY- Avocado-Gesichtsmaske

von

Die Haut ist unser größtes Organ, deshalb müssen wir uns besonders gut um sie kümmern — gerade jetzt im Winter. Lies hier, wie du deine Haut mit einer selbst gemachten Avocado-Maske wieder zum Strahlen bringst.

Zum Glück sind selbstgemachte Masken meist preiswert und trotzdem sehr effektiv. Für eine vegane Avocadomaske benötigt man nur drei Zutaten, die man meist schon Zuhause hat. Einfacher geht es kaum!

Man braucht

  • 1 Avocado
  • 2 EL Öl (z.B. Mandel-, oder Olivenöl)
  • 2 EL Haferflocken

1. Schritt:

Als erstes vermengt man das Fleisch der Avocado mit dem Öl. Für eine Anwendung reicht 1/4 der Avocado aus. So bleibt nichts über und man kostet den größten Vorteil von selbst gemachter Pflege voll aus: ihre absolute Frische.

Tipp: Je nach Hauttyp kann man jede Art von Öl für die Maske verwenden, man sollte sich aber sicher sein, dass man es gut verträgt. Avocados enthalten prinzipiell schon sehr viele gutes Öl, das die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.

2. Schritt:

Zur Avocado-Masse werden nun die Haferflocken gegeben. Sie sorgen für einen leichten Peelingeffekt und versorgen die Haut mit wertvollen Vitaminen.

3. Schritt:

Nach dem frischen Anrühren der Maske trägt man sie auf Gesicht und Dekolleté auf und lässt sie circa 10 Minuten einwirken.

4. Schritt:

Nach dem Entspannen wird die Maske mit lauwarmem Wasser abgewaschen.

Tipp: Lässt man die Haferflocken weg, eignet sich diese Maske auch sehr gut für spröde Haare.

Quelle: biomazing.ch

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.4/5 5 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Richtige Nachtpflege
Fettfreie Nachtpflege –
Hautverjüngung
Faltenlos glücklich –
Schwarze Kosmetik - Gesichtsmaske
Aktivkohle-Maske & Co. im Öko-Test –

Ob gesund kochen oder schlemmen...

SWICA-Gesunder Gruss-Wettbewerb-650x371
Anzeige

Wettbewerb: Jetzt mitmachen und doppelt gewinnen

Eine gesunde Ernährung macht Spass und fördert das Wohlbefinden – bei SWICA gehört sie deshalb in den Bereich der Gesundheitsvorsorge. Sie unterstützt ihre Versicherten mit vielseitigen Gesundheitsangeboten rund um die Ernährung und attraktiven Präventionsbeiträgen. Hier erfährst Du, wie Du profitieren kannst. Zudem kannst Du gleich bei zwei Wettbewerben tolle Preise gewinnen.

Nachhaltigkeit im Badezimmer

seife

Diese Seifen enthalten kein Palmöl

Für die Industrie ist Palmöl günstig und vielseitig anwendbar – für die Umwelt eine Katastrophe. Grund genug, um es im Alltag zu vermeiden. Zum Beispiel beim Kauf von palmölfreien Seifen fürs tägliche Duschen. Weiterer Vorteil hier: Du sparst Verpackungsmüll und vermeidest Mikroplastik, welches nach wie vor in vielen Flüssigduschgels enthalten ist.