Anzeige
Anzeige

Dieser Shop verkauft alles ohne Plastik

Es geht auch ohne!

Dieser Shop verkauft alles ohne Plastik - Es geht auch ohne!

dusche

von

Plastik ist allgegenwärtig in unserem Alltag — ein großes Problem für unsere Gesundheit und die Umwelt! Doch es gibt Alternativen.

Anzeige

Unglaublich: Die Menge an Kunststoffen, die wir seit Beginn des Plastikzeitalters produziert haben, soll ausreichen, um den gesamten Erdball sechs Mal in Plastikfolie einzupacken. Plastik ist mittlerweile einfach überall. Ein Beispiel aus dem Alltag: Im Jahr 2014 wurden 63 Prozent des Obst- und Gemüseangebots in Supermärkten in Plastik verpackt verkauft.

Die Folgen dieses extremen Verbrauchs von Plastikmaterialien haben dramatische Dimensionen für Umwelt und Mensch angenommen:

  • An manchen Stellen schwimmt in unseren Weltmeeren sechsmal mehr Plastik als Plankton.
  • Problematische Zusatzstoffe wie Weichmacher (Phthalate) sind mittlerweile im Blut fast jedes Menschen nachweisbar.

plastic in sea

Alles ohne Plastik? Das geht!

Dass es auch ohne Plastik geht, zeigt beispielsweise der Onlineshop „Monomeer“.

Das Sortiment umfasst alles von Büromaterialien – zum Beispiel Post-Its und Blöcke ohne Plastikfolie drum herum –über Haushalt- und Küchenprodukte bis hin zu Cremes, Deodorants und andere Pflegeprodukten in Glas- oder Metalltiegeln. Feste Seifen kommen ganz unverpackt.

Auch der Versand der Waren erfolgt ebenfalls nur in plastikfreien Kartons. Und: Der Shop denkt sogar noch weiter und versendet auf Wunsch in bereits benutzen Verpackungsmaterialien …

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

tüten
Bioplastik, Einwegtasche oder Papiertüte –
strohhalm
Verhängnisvoll für Meeresbewohner und Umwelt –
plastikbecher-282002090 Kopie
Im Kampf gegen Plastikmüll –

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?