Dieser Hafersorte ist besonders gesund

Für das perfekte Frühstück

Dieser Hafersorte ist besonders gesund - Für das perfekte Frühstück

hafer2

von

Haferflocken zum Frühstück? Unbedingt! Denn Hafer enthält nicht nur zahlreiche Nährstoffe und Vitamine, sondern hält Dich auch lange satt. Die Dir wahrscheinlich unbekannte Sorte „Nackthafer“ kann die Gesundheitsvorteile sogar noch übertreffen.

Was genau ist Nackthafer?

Haferkörner sind von dicken Spelzen umschlossen, die wir nicht verdauen können. Daher werden diese im Rahmen der Verarbeitung in einer Spelzmühle entfernt. Diese Spelzen wurden beim Nackthafer („Avena nuda“) weggezüchtet beziehungsweise sind beim „Sprießkornhafer“ kaum noch vorhanden, sodass bereits das Dreschen ausreicht, um sie von den Körnern zu trennen. Zudem muss der Nackthafer im Gegensatz zur meist angebauten Sorte „Avena sativa“ nicht bei 120 Grad getrocknet werden.

Durch das Wegfallen des Spelzprozesses bleiben die Fett- und Bitterstoffe beim Nackthafer besser erhalten. Hinzu kommt, dass er diese mit seinem Nährstoffgehalt sogar noch übertrifft und zudem viel stärker keimfähig ist. Daher eignet er sich besonders gut, wenn Du die Flocken selbst quetschen oder Keimlinge züchten möchtest.

Ein bedeutender Nachteil des Nackthafers ist jedoch, dass er sehr viel weniger Ertrag einbringt, weshalb er selten angebaut wird.

haferflocken-56723719

Wo Du Nackthafer kaufen kannst

Nackthafer ist im regulären Supermarkt oder Discounter leider kaum bis gar nicht zu finden. Am besten sieht man sich daher in gut sortierten Bioläden beziehungsweise im Fachhandel um oder erkundigt sich, welche Bauernhöfe mit Hofverkauf in der Nähe Nackthafer führen.

Was macht Hafer generell so gesund?

Generell zeichnet sich Hafer gegenüber anderen Getreidesorten vor allem durch die große Menge enthaltenen hochwertigen Eiweiß (12,6%) aus. Zudem enthält er neben Eisen und Vitamin B1 noch viele weitere Mineralstoffe und Vitamine.

Darüber hinaus wirkt sich Hafer positiv auf Deinen Blutzuckerspiegel und Deine Cholesterinwerte aus. Bei regelmäßigem Verzehr soll er auch das Risiko an Arteriosklerose und Dickdarmkrebs zu erkranken mindern.

Gerade für Abnehmwillige eignet sich Hafer sehr gut, da er aufgrund des niedrigen glykämischen Indexes lange satt macht. Zudem kurbelt er Deine Verdauung an und wirkt bei Beschwerden regulierend.

Appetit bekommen? Mehr Gründe, warum Du Hafer(flocken) in Deinen täglichen Speiseplan integrieren solltest, findest Du hier.

hafer

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.8/5 8 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

porridge
Warmer Start in den Tag –
frühstück
So gelingt ein guter Start in den Tag –

Und wie Du sie in Zukunft vermeidest

A602-photo-final-medium-landscape-200

Die 5 häufigsten Fehler bei der Zubereitung von Salaten

Wir alle haben es schon einmal irgendwo gesehen: Das Meme einer Frau, die hysterisch lachend eine Schüssel voll Salat in der Hand hält. Darin befindet sich, wie sollte es auch anders sein, der immer gleiche fade Eisbergsalat und ein paar alibimäßig hineingeworfene Tomaten. Das Sinnbild des wahllos zusammengewürfelten und doch eher unspektakulären Büro-Mittagessen sozusagen. Aber keine Bange – wenn Du einige weitläufige Fehler vermeidest, wird Dein Salat tatsächlich alles andere als langweilig.

Kommt jetzt die Zuckerrevolution?

zucker

Was bedeutet der neue „Nestlé“-Zucker für den Verbraucher?

Zucker ist in aller Munde und davon viel zu viel – doch Konsumenten und auch Politik wachen auf. Erst im April hat Großbritannien eine Zuckersteuer auf zu süße Softdrinks erhoben, denn gesundheitliche Folgen wie Diabetes Typ 2 oder Übergewicht verursachen hohe Kosten im Gesundheitssystem. Aber auch die Industrie reagiert: So hat „Nestlé“ einen neuen Zucker erfunden, mit dem man für die gleiche Süße weniger Zucker braucht. Stehen wir vor einer gesunden Zuckerrevolution?

9 Gerichte, 1 Waffeleisen – wir haben den Test gemacht

A639-photo-final

Was Du mit einem Waffeleisen alles anstellen kannst

Als ich vor zwei Jahren von einer top ausgestatteten WG in eine eigene Wohnung zog, musste ich mich in den ersten Wochen mit einer recht spartanischen Küchenausstattung zufriedengeben. Ich besaß weder eine Mikrowelle noch einen Wasserkocher, die Lieferung meines neuen Herdes verzögerte sich zuverlässig wieder und wieder. Es gab nur mich, eine kleine Ladung an wirr zusammengewürfeltem Geschirr und ein Waffeleisen, von dem ich nicht einmal wusste, wie es in eine meiner Umzugskisten gelangt ist.