Anzeige
Anzeige

Diese Tiefkühlpizzen enthalten KEIN Palmöl

Nachhaltig einkaufen

Diese Tiefkühlpizzen enthalten KEIN Palmöl - Nachhaltig einkaufen

pizza2

von

Egal ob in Schokoriegeln oder Seife – Palmöl versteckt sich in etwa jedem zweiten Supermarktprodukt. Auch in Pizza. Codecheck erscannt Dir in welcher – und in welcher nicht!

Anzeige

Palmöl: Die Produktion des billigen Pflanzenöls hat verheerende Auswirkungen auf Biodiversität und Klima in den Herstellungsländern. Regenwaldgebiete und Lebensraum vieler Tierarten werden großflächig zerstört. Deshalb sollte darauf verzichtet werden.

Da Hersteller aber viele verschiedene Namen für Palmöl verwenden, ist es nicht immer leicht dieses in der Zutatenliste zu erkennen. Mit der Codecheck-App erkennst Du aber mit einem Scan, in welchen Produkten sich Palmöl versteckt.

Das funktioniert auch bei Pizza …

Tiefkühlpizza

Pizzen OHNE Palmöl

Penny – Pizza Margherita

Dennree Al Forno – Pizza Vegetaria

ja! Natürlich – Pizza Marinara

demeter – Natural Cool Pizza

Alnatura – Pizza Vegetale

Kaufland Classic – Steinofen Pizza

Gut&Günstig – Steinofen Pizza

Wagner Natur Lust – Bio Pizza

Tegut - Steinofenpizza

Hier findest Du einige Pizzen, die Palmöl enthalten:

pizza

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.7/5 6 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

pizza2
Nachhaltig essen –
supermarkt
Konsumenten stimmen bei „Verbraucherzentrale Hamburg“ ab –
frau
Pack es an! –

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?