Anzeige
Anzeige

Diese Nudelsorten haben die wenigsten Kalorien

Leichte Pasta

Diese Nudelsorten haben die wenigsten Kalorien - Leichte Pasta

nudeln2

von

Nudeln machen glücklich, denn sie versorgen den Körper mit Energie und schmecken zudem richtig lecker. Dennoch sind sie als Kohlenhydrate nicht gerade eine leichte Mahlzeit. Trotzdem haben manche Nudelsorten mehr Kalorien und manche weniger.

Anzeige

Nudeln gehören in Italien zum Grundnahrungsmittel und auch in Deutschland sind sie beliebter denn je. Neben klassischen Hartweizennudeln mit und ohne Ei erobern Vollkornnudeln, Reis- und Glasnudeln, aber auch ausgefallene Varianten aus Quinoa oder Algen die Regale der Super- und Biomärkte.

Wie die Kalorienbilanz der beliebtesten Nudeln Deutschlands aussieht, hat die „Apotheken Umschau“ detailliert aufgelistet:

Eiernudeln

Eiernudeln sind Nudeln aus Hartweizengrieß, die zusätzlich über einen hohen Anteil an Ei verfügen. Pro Kilogramm Grieß oder auch Mehl erhalten sie drei frische, gefrorene oder getrocknete Eier oder Eigelbe. Durch die Zugabe von Ei wird die Klebeeigenschaft erhöht.

Eiernudeln enthalten gekocht pro 100 Gramm circa 126 Kilokalorien. 100 Gramm Hartweizengrießnudeln ohne Ei bringen es auf 154 Kilokalorien.

Vollkornnudeln

Der Vorteil von Vollkornnudeln ist, dass sie nicht nur gesünder sind, sondern aufgrund des höheren Ballaststoffanteils auch länger satt machen. Ihr Geschmack ist intensiver, die braune Farbe eventuell am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig.

100 Gramm gekochte Vollkornnudeln schlagen mit 143 Kilokalorien zu Buche und enthalten mehr Vitamine und Mineralstoffe als normale Nudeln.

vollkornnudeln

Reis- und Glasnudeln

Aus Asien importiert sind Reis- und Glasnudeln die leichte Alternative zu regulären Nudeln, da sie weniger Ballaststoffe und Eiweiß enthalten. 100 Gramm gekochte Glasnudeln kommen circa auf 96 bis 136 Kilokalorien, während es Reisnudeln auf etwa 110 Kilokalorien bringen.

Glasnudeln werden aus der Stärke der Mungobohne gewonnen und sind nach dem Garen fast durchsichtig. Reisnudeln bestehen aus Reismehl und haben eine weiß-milchige Farbe. Beide Nudelsorten sind in den meisten Fällen glutenfrei.

Algennudeln

Der neueste Trend sind Algennudeln. Sie haben mit echten Nudeln bis auf die Verwendungsart wenig zu tun, denn sie bestehen zu 100% aus wilden, organischen Algen. Diese werden nach der Ernte anschließend getrocknet. Sie schmecken mit allen möglichen Pastasoßen, in Salaten oder auch Suppen.

100 Gramm haben 178,3 Kilokalorien und stecken voller wertvoller Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin C, Kalium, Kalzium, Eisen und Jod.

Anzeige

Fazit

Normale Nudeln, aber auch Reis- und Glasnudeln zählen definitiv nicht zu den kalorienärmsten Lebensmitteln. Ihre Ballaststoffe sorgen jedoch für ein angenehmes, lang anhaltendes Sättigungsgefühl. Eine gesündere und kalorienärmere Variante sind Algennudeln, die jedoch vergleichsweise teurer und nicht in jedem Supermarkt erhältlich sind.

Quelle: Apotheken Umschau

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 3 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

erbsen
Zuverlässiger Proteinlieferant –
eis3
Leckerer Nachtisch –
Eis essen
Capri, Magnum, Solero … –

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?