Anzeige
Anzeige

Diese Lebensmittel machen Medikamente gefährlich

Auf die Kombination kommt es an

Diese Lebensmittel machen Medikamente gefährlich - Auf die Kombination kommt es an

lebensmittel medikamente

von

Es gibt Speisen und Getränke, die vertragen sich nur schwer mit Medikamenten. Einige machen sie nutzlos, andere lassen sie sogar richtig gefährlich werden.

Anzeige

Wer Medikamente einnimmt, muss nicht nur mit Alkohol aufpassen, sondern auch bei einigen Lebensmitteln. Während, laut jüngster ETH-Zürich-Studien, Broccoli einen positiven Effekt auf die Wirkung eines Krebsmedikamentes hat, gilt für andere Lebensmittel das Gegenteil: Sie machen die Wirkung einiger Medikament nutzlos oder verstärken diese zu sehr. Beides kann böse Folgen haben.

Grapefruit

Grapefruit beispielsweise beeinflusst über 50 Medikamente. Verantwortlich dafür ist der in der Frucht enthaltene Bitterstoff Naringin. Durch ihn wird der Abbau von Medikamenten in der Darmwand blockiert, was das Eindringen des Wirkstoffes in die Blutbahn erhöht. Wer deshalb beispielsweise Schlafmittel und Grapefruit kombiniert, geht das Risiko einer Überdosis ein.

Grapefruit wirkt sich aber auch auf die Antibabypille aus! Diese verliert zwar dadurch nicht ihre Wirkung, aber deren Wirkstoff Estradiol findet sich danach in höherer Dosierung im Blut. Das kann zu Brustspannen oder zu einer erhöhten Thrombosengefahr führen.

Laut dem Newsportal 20 Minuten, wurde die bittere Frucht einem 29-jährigen Deutschen zum Verhängnis: Er brach, wenige Stunden, nachdem er das Medikament Terfenadin (Heuschnupfen) kombiniert mit Grapefruitsaft eingenommen hatte, zusammen und starb. Das Medikament wurde wegen des hohen Risikos mittlerweile in der Schweiz vom Markt genommen.

Mann schneidet Grapefruit

Milch und Antibiotika vertragen sich nicht

Ein Antibiotikum mit Milch herunter zu spülen, wirkt sich meist kontraproduktiv aus. Denn die Wirkstoffe verbinden sich, mit den in der Milch enthaltenen Kalzium, zu winzigen Klümpchen. So kann der Wirkstoff nicht mehr über die Darmwand in den Körper aufgenommen werden und wird stattdessen verdaut. Das Antibiotikum wird so nutzlos.

Auch andere kalziumhaltige Lebensmittel wie Käse, Joghurt und sogar Mineralwasser sind gemäß Ärzten zwei Stunden vor und nach der Einnahme tabu.

Kuhmilch nicht gesund für Kinder

Schwanger wegen Johanniskraut

Johanniskraut wird oft gegen Depressionen oder natürliches Beruhigungsmittel verschrieben. Für Frauen aber kann das Kraut schwerreichende Folgen haben: Johanniskraut kurbelt im Körper den Abbau der in Verhütungspillen enthaltenen Hormone an. Der normale Zyklus von Menstruation und Eisprung wird so wieder in Gang gesetzt. Es kann zu Blutungen, oder sogar einer ungewollten Schwangerschaft, kommen.

Experten warnen, dass nach der Einnahme des Krauts, der Schutz durch die Pille möglicherweise bis zu vier Wochen lang unvollständig ist!

johanniskraut

Wasser schadet nie

Eisenpräparate sind sinnvoll, wenn man unter Eisenmangel leidet – und keinen Kaffee, Tee oder Rotwein dazu trinkt. Denn die in diesen Getränken enthaltene Gerbsäure, bindet die Eisenmoleküle im Darm an sich und macht sie so wirkungslos. Anstatt in den Blutkreislauf aufgenommen zu werden, werden die Eisenmoleküle direkt wieder ausgeschieden.

Wer also nebst seinen Eisentabletten nicht auch noch sein Portemonnaie die Kloschüssel runterspülen will, sollte daher während der Behandlung einfach Leitungswasser trinken.

Schwangerschaft und Grüntee

Quelle: 20 Minuten

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.5/5 14 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

grüner tee
Pflanzenpower von innen und außen –
johanniskraut2
Vor- und Nachteile der Heilpflanze –
tee
Gesundheitsfördernde Effekte –

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?