Diese Lebensmittel leben länger als du denkst

Haltbarkeit

Diese Lebensmittel leben länger als du denkst - Haltbarkeit

Haltbarkeit von Lebensmitteln

von

Tatsache ist: Wir werfen viel zu viele Lebensmittel weg. Unter anderem, weil wir verlernt haben, unseren Sinnen zu vertrauen. Und wegen eines falsch verstandenen Datums.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) heißt Mindesthaltbarkeitsdatum, weil es angibt, wie lange ein Lebensmittel mindestens haltbar ist. Hersteller sind verpflichtet, ein Datum auf Lebensmittel aufzudrucken, bis zu dem sie Qualität und Geschmack garantieren können. Das heisst aber nicht, dass ein Lebensmittel nach diesem Datum weggeworfen werden muss.

Denn Hersteller gehen aus verständlichen Gründen lieber auf Nummer Sicher und verkürzen die Zeit bis zum MHD eher, um kostenintensive und möglicherweise imageschädigende Beanstandungen zu vermeiden. Deshalb ist es wichtig, seinen Sinnen zu vertrauen: Riechen, Schmecken, Probieren, Ansehen heisst die Devise. Außerdem helfen die folgenden Fakten.

Eier, Milch, Milchprodukte

Eier sind 2-4 Wochen länger haltbar, als das MHD angibt, sofern sie im Kühlschrank gelagert werden. Je älter ein Ei, desto eher empfiehlt es sich aber, es nur noch zum Kochen oder Backen zu verwenden. Ob ein Ei noch in Ordnung ist, sieht man, wenn es in einem Glas mit kaltem Wasser sinkt. Schwimmt es hingegen obenauf, ist es verdorben.

Ungeöffnet hält Frischmilch noch mindestens 3 Tage übers MHD hinaus, geöffnet sollte sie innert 3 Tagen konsumiert werden. H-Milch hält ungeöffnet sogar noch etwas länger als Frischmilch, geöffnet bis zu 7 Tage. Wird Frischmilch schlecht, wird sie sauer und dick, während H-Milch leicht bitter wird.

Bei Käse gilt die Regel, je älter und härter, desto länger hält er sich. Ungeschnitten im Kühlschrank 2-3 Wochen, Schnittkäse ca. 10 Tage. Weißer Schimmel kann großzügig weggeschnitten werden, bei grünlichem Schimmel muss allerdings der ganze Käse weggeworfen werden.

Säfte und Bier

Ungeöffnete Säfte in Glasflaschen sind bis zu einem Jahr, in Kartons oder Plastik einige Monate länger haltbar als das MHD angibt. Und auch geöffnet sind sie meist länger als die angegebenen 3 Tage haltbar. Wer einen geöffneten Saft in eine Glasflasche aufbewahrt, sieht schnell, ob sich Schimmel oder Schlieren gebildet haben.

Auch Bier ist Monate übers MHD hinaus haltbar, sofern es kühl und dunkel gelagert wurde.

Getreideprodukte

Nudeln, Reis, Mehl & Co. halten ungeöffnet viele Monate übers MHD hinaus. Bei Vollkornprodukten ist etwas mehr Vorsicht geboten, da sie manchmal Keimlinge mit Fettanteil enthalten, der nach einigen Monaten ranzig wird.

Brotlaibe halten länger als geschnittenes Brot, Roggen- länger als Weizenbrot, bei Nüssen ist etwas mehr Vorsicht geboten, da diese ranzig werden können. Nur geschnittenes Industriebrot hat überhaupt ein MHD, meist hält es sich aber einige Tage länger. Bei Schimmelbefall sollte allerdings das ganze Brot weggeworfen werden, da er sich unsichtbar im Brot verteilen kann und den Verzehr gesundheitsschädlich macht.

Tofu

Tofu hält ungeöffnet mehrere Wochen übers MHD hinaus, geöffnet wird Naturtofu am besten in eine Schale mit Wasser gelegt, das man regelmäßig wechselt, dann bleibt er noch für rund eine Woche haltbar, Räuchertofu darf auch in der Packung bleiben, weil er weniger empfindlich ist.

Salate und Gemüse

Ungewaschene Salate (am Stück) halten im Kühlschrank einige Tage und auch gewaschen in einem gut verschlossenen Behälter sind 3 Tage kein Problem. Tütensalate hingegen halten sich nur kurz, sind aber sowieso eine schlechte Wahl, denn oft enthalten sie Schimmel, Keime und Gifte.

Gemüse sollte richtig gelagert werden. Die Nährstoffe darin bauen sich leider schnell ab, trotzdem bleibt Gemüse länger genießbar.

Nüsse

Nüsse halten sich meist deutlich übers MHD hinaus, schmecken sie aber komisch, sind dunkle Stellen oder Schimmel sichtbar, dann müssen sie weggeworfen werden, weil diese gefährlichen Schimmelsporen stark gesundheitsschädigend wirken können.

Wurstwaren

Bei Wurstwaren ist tatsächlich größte Vorsicht angebracht, sie sollten möglichst vor Ablauf des MHD konsumiert werden, da sie schnell schlecht werden. Im Zweifelsfall sollte man lieber auch nicht mehr probieren. Geöffnet halten Wurstwaren nur wenige Tage im Kühlschrank.

Tipps zur Lagerung

Wie welche Gemüse und Früchte gelagert werden sollten und wie der Kühlschrank richtig eingestellt wird, kann man zum Beispiel hier nachlesen.

Quelle: utopia.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Karotten und co ungewaschen kaufen
Lebensmittel richtig aufbewahren –
Großzügiges Frühstück
Das Frühstück macht’s –
picnic
Picknick –

Kleiner Tropfen, große Wirkung

MUTI Campaign VitaliGelwich 2 31
Anzeige

Mit diesem Serum strahlt die Haut

Ein Serum kann vieles besser als eine herkömmliche Creme. Tatsächlich vermag das hochkonzentrierte Wirkstoffpaket einem fahlen Teint neuen Glow zu verleihen, Pigmentflecken zu eliminieren oder auch Falten mindern. Wir verraten hier, wie genau das funktioniert und welches Serum das für Deine Haut Richtige ist.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Ungesundes Grillvergnügen

sauce

Diese bekannten Fertigsaucen enthalten zu viel Zucker

Ob Barbecue-, Knoblauch- oder Chilisauce – für viele Grillfans gehören Saucen mit auf den Tisch. Neben Aromen, Farb- und Konservierungsstoffen ist eine der Hauptzutaten vieler Fertigsaucen zudem oftmals Zucker. Manche Produkte bestehen sogar fast zur Hälfte daraus. Welche Grillsaucen besonders viel Zucker enthalten? Wir haben genauer hingeschaut.

Festivals nachhaltig feiern

glitzer

Glitzer – keine Party für die Weltmeere

Wir sind mitten in der Festivalsaison – und damit ist für viele auch wieder die Zeit, sich mal wieder richtig in Schale zu werfen. Blumenkette, bunte Klamotten und natürlich Glitzer dürfen da nicht fehlen. Doch Achtung! Nicht alles, was glänzt, ist Gold. Handelsüblicher Glitzer besteht zum größten Teil aus Plastik. Zum Glück gibt es Alternativen, mit denen Du auch wunderbar umweltbewusst funkelst.