Die Süßkartoffel – eine Wunderknolle?

Süßkartoffel

Die Süßkartoffel – eine Wunderknolle? - Süßkartoffel

Süßkartoffel

von

Dieser Knolle wird definitiv zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet, denn sie kann so einiges: Die Süßkartoffel.

Schutzschild

Die Süßkartoffel enthält wichtige Antioxidantien, die entzündungshemmend wirken. Den Pflanzenstoffen verdankt die Knolle zudem ihr rosarote bis gelborange Farbe.

Sattmacher

Die Süsskartoffel hat einen erhöhten Ballaststoff-, Zucker- und Salzgehalt und macht lange satt.

Gesund

Da sie viel Kalium enthalten, können Süsskartoffeln das Auftreten von Herzinfarkten oder Schlaganfällen vorbeugen. Zudem halten sie dank Kalium den Blutzuckerspiegel konstant, obwohl sie süß sind.

Abwehrkraft

Das Gemüse hat einen hohen Gehalt an Vitamin C sowie Beta-Carotin, das unsere Zellen schützt und die Immunkräfte stärkt

Stresskiller

Süßkartoffeln füllen die Vorräte an wichtigen Mineralstoffen, die der Körper unter Stress abgebaut hat, wieder auf und stärkt unsere Nerven.

Freude beim Sport

Kaliummangel ist - gemeinsam mit Magnesiummangel - einer der Hauptgründe für Krämpfe und Muskelverletzungen. Die gehören mit Süßkartoffeln der Vergangenheit an!

Praktische Tipps

Beim Einkauf sollte man darauf achten, dass die Süßkartoffeln gleichmäßig geformt sind und keine feuchten oder weichen Stellen haben. Die Süßkartoffeln sollten nicht im Kühlschrank gelagert werden. So sind sie ca. zwei bis drei Wochen haltbar.

Quelle: 20min.ch

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

markt2
Ungesundes soll teurer werden –
trockenobst
Zusatzstoff E220 –
Im Geschäft Gemüsen kaufen
Ob Bio-Produkte, Regionalität oder artgerechte Haltung –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?