Die Hausmittel-Beauty-Routine

Kosmetik

Die Hausmittel-Beauty-Routine - Kosmetik

Frau trägt Gesichtscreme auf

von

Wer für die tägliche Beauty-Routine nicht Unmengen an Geld für teure Produkte ausgeben will, kann auf günstigere Alternativen zurückgreifen.

Für jede Körperregion kennt die Kosmetikindustrie das passende Produkt: Ob Gesichtscremes, Bodylotionen oder Haaröl - ehe man sich versieht, hat man einen ganzen Haufen an Beauty-Produkten angesammelt und einen Haufen Geld verloren. Doch es muss nicht immer teuer sein, denn viele Produkte lassen sich in jedem Haushalt finden. Hier einige Tipps:

  1. Einige Tropfen Öl im Bad lassen die Haut glatt und seidig - keineswegs ölig - erscheinen und ersetzen so die teuren Gesichts- und Körperlotionen. Milch hat den gleichen Effekt, denn die Milchsäure macht die Haut schön weich, und das Milchfett wirkt rückfettend. Allerdings muss man schon einen oder besser zwei Liter Milch ins Badewasser gebeben werden.
  2. Kamillentee ersetzt die Spülung: Kamillentee, -blüten oder -extrakt hellt blondes Haar auf und macht es besser kämmbar.
  3. Glänzendes Haar dank Essig - dafür sollte man drei Esslöffel weissen Essig in eine Schüssel Wasser geben und nach dem Waschen einmassieren. Der Erfolg ist nicht zu übersehen.
  4. Wer braucht schon Lippenpomade, wenn er Honig hat - tatsächlich soll Honig gegen spröde Lippen Wunder wirken. Der Honig wird zuerst einmassiert und einige Minuten eingewirkt - so wirkt er wie ein Peeling. Die Lippen fühlen sich nun samtweich an. Warum? Honig enthält unter anderem Vitamine, Mineral-, Eiweiß- und Feuchthaltestoffe, die in die oberen Schichten der Haut gelangen und sie regenerieren. Außerdem wirkt Honig entzündungshemmend
  5. Wer störrische Augenbrauen hat, muss nicht zum Augenbrauenstift greifen - es reicht schon Haarspray und eine Zahnbürste: Zuerst sollte etwas Haarspray auf die Bürste gegeben werden und die Braue damit in Form gebracht werden. Fertig!
  6. Schwarzteebeutel gegen geschwollene Augen: Wer morgens mit geschwollenen Augen aufwacht, muss nicht verzweifeln. Die Gerbsäure im Schwarzen Tee wirkt abschwellend und hautberuhigend. Wer aber über längere Zeit geschwollene Lider hat, sollte zum Arzt gehen.
  7. Backpuver macht weisse Zähne: Backpulver reagiert beim Putzen basisch und trägt so Zahnbeläge ab. Aber Achtung! Bei dieser Low-Budget-Alternative zum Bleichen mit Wasserstoffperoxid verschwindet jedesmal eine kleine Schicht des Zahnschmelzes.

Quelle: 20 Minuten, Brigitte

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.4/5 8 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

nägel
Für schöne Hände –
tee
Gesundheitsfördernde Effekte –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Make-up Pinsel

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Dusche

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?