Anzeige
Anzeige

Die Bananenschale bitte mitessen

Wirf das Beste nicht mehr weg!

Die Bananenschale bitte mitessen - Wirf das Beste nicht mehr weg!

banane

von

Es klingt verrückt: Die Bananenschale gehört nicht in den Müll, sondern auf unseren Teller!? Unbedingt, denn die Schale ist ein echtes Superfood. Lies hier, warum sie so gesund ist und wie man sie am besten zubereitet.

Anzeige

Darum sind Bananenschalen so gesund

Nicht nur die süße Bananenfrucht im Inneren, auch die dicke gelbe Schale enthält jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. Darunter Magnesium, Kalium sowie Vitamin A, B6, B12 und C.

Doch die Schale überzeugt darüber hinaus noch mit weiteren positiven Effekten: Sie enthält bioaktive Substanzen wie zum Beispiel Carotinoide, die gegen Krebs schützen. Zudem stärken die Nährstoffe das Nerven- sowie das Immunsystem und regen die Zellerneuerung an. Sogar der Cholesterinspiegel soll durch den Verzehr von Bananenschalen gesenkt werden können.

bananen-284053415 Kopie

Für gute Laune und eine schlanke Figur

Die Schale der gelben Frucht soll sogar unsere Stimmung verbessern. Denn in ihr steckt die Aminosäure Tryptophan, die im Körper in das „Wohlfühlhormon“ Serotonin umgewandelt wird. Depressionen, aber auch Demenz und Alzheimer sollen durch einen hohen Serotoninspiegel verhindert werden können.

Darüber hinaus sorgt Vitamin B6 in der Schale für starke Nerven und kurbelt gemeinsam mit dem ebenfalls enthaltenen Vitamin B12 den Stoffwechsel an. So können Diäten positiv beeinflusst werden. Zudem machen die vielen Ballaststoffe in der Schale satt und regen gleichzeitig die Verdauung an.

So bereitet man Bananenschale zu

Zugegeben, die Banane mit Schale zu essen, erscheint uns im ersten Moment sehr skurril. Doch die Schale kann tatsächlich sogar roh verzehrt werden! Allerdings eignen sich hierfür nur Bio-Bananen, deren Schale nicht mit chemischen Substanzen behandelt wurde.

Die rohe Schale kann man nach dem Waschen und dem Entfernen der harten Enden einfach mit in den Mixer geben und zu einem fruchtigen Smoothie mit anderen Früchten verarbeiten.

Tipp: Die Banane sollte richtig reif sein, damit die Schale dünner und weicher wird und süß statt leicht herb schmeckt. Die kleinen dunklen Punkte, die sich beim Reifungsprozess bilden, sind nicht weiter schlimm. Wenn die Banane jedoch schon komplett braun ist, sollte man die Schale nicht mehr essen.

bananen

Banane als Dessert oder im Curry

Wer sich nicht gleich an rohe Bananenschalen heranwagt, kann diese auch für etwa zehn Minuten in heißem Wasser kochen. So wird sie weicher und ist dadurch besser zu kauen.

Für eine leckere und gesunde Süßspeise kann man ganze Bananen, bei denen die Enden abgeschnitten sind, im Backofen bei 200 Grad für etwa 10 bis 15 Minuten backen und sie anschließend mit Zimt servieren. Oder man brät eine ganze Banane mitsamt Schale einfach mit etwas Öl in einer Pfanne an und würzt sie mit Curry und Paprika — für ein exotisch-leckeres und nebenbei noch besonders gesundes Gericht.

Anzeige

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.1/5 34 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

grüner tee
Pflanzenpower von innen und außen –
salz
Und was sind die Konsequenzen? –
Bananen2
Ernährungswissen –

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?