Die 7 größten Essens-Lügen

Gesundheit

Die 7 größten Essens-Lügen - Gesundheit

essen gesund

von

Um unsere Ernährung ranken sich zahlreiche Irrtümer, und unsinnige Ammenmärchen halten sich hartnäckig. Wir nehmen uns die gängigsten Irrläufer vor.

Ob es sich nun um die glutenfreie Ernährung, Fasten oder die Bedrohung der Eier geht, jeder von uns hat so seine Ernährungsphobien. Die gängigsten hat der Stern genauer unter die Lupe genommen und stellt hiermit richtig:

Glutenfrei ist Gesund

Glutenfreie Ernährung macht nur dann Sinn, wenn man tatsächlich an Zöliakie leidet. Bei Gesunden beruht das Positiv-Gefühl auf purer Einbildung.

Kaffe trocknet aus

Kaffee trocknet nicht aus, der Körper gleicht den Flüssigkeitsverust von selbst aus. Beim Kaffee kann man aber feststellen, dass dieser ab einer Menge von vier Tassen oder mehr den Harndrang fördert. Das hat dem Kaffee letztendlich seinen Ruf beschert.

Entschlacken ist der direkte Weg zu Gesundheit

Es mag zwar sein, dass Entschlacken positive Effekte auf das Gewicht ha, aber die 24 Stunden-Arbeit von Leber und Nieren reichen zur Entgiftung aus. Entschlacken und Fasten ist hierfür nicht also notwendig.

Eier Cholesterin

Eier sind Cholesterinschleudern

Eier enthalten zwar viel Cholesterin. Richtig ist auch, dass zu viel Cholesterin Herz und Gefäße belastet. Aber entscheidend ist, dass Eier sich eben nicht auf den Cholesterinspiegel niederschlagen.

Schokolade gegessen – Pickel im Gesicht

Nein, nein und nochmals nein: Schokolade macht keine Pickel. Basta. Grund für Hautunreinheiten sind vielmehr eine vermehrte Talgproduktion und eine verstärkte Produktion von Hornzellen, die die Poren verstopfen. Und die sind wiederum abhängig von der Hormonproduktion, dem Hauttyp und der Hautpflege.

Kohlenhydrate machen dick

Kohlenhydrate sind nicht schuld, dass Menschen dick sind. Das Maß machts. Täglich zwei bis drei Scheiben Vollkornbrot und eine kleine Portion Nudeln oder Reis machen nicht dick. Aber beherrsch dich bei Eis, Chips, Kuchen und Pizza. Die hemmen den Fettabbau durch hohe Insulinausschüttung.

Kohlenhydrate diät

Ich bin gesund, ich schlucke Vitamine

Keiner braucht hochdosierte Vitamine. Wasserlösliche Vitamine, wie zum Beispiel Vitamin C, werden einfach ausgeschieden. Fettlösliche Vitamine (A,D,E,K) können sogar gesundheitsschädlich sein.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.8/5 8 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

brot3
Gegen Lebensmittelverschwendung –
küken
Ein Jahr nach dem „Einstieg in den Ausstieg“ –
pommes
Neue Auflagen für Acrylamid –

Kleiner Tropfen, große Wirkung

MUTI Campaign VitaliGelwich 2 31
Anzeige

Mit diesem Serum strahlt die Haut

Ein Serum kann vieles besser als eine herkömmliche Creme. Tatsächlich vermag das hochkonzentrierte Wirkstoffpaket einem fahlen Teint neuen Glow zu verleihen, Pigmentflecken zu eliminieren oder auch Falten mindern. Wir verraten hier, wie genau das funktioniert und welches Serum das für Deine Haut Richtige ist.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Ungesundes Grillvergnügen

sauce

Diese bekannten Fertigsaucen enthalten zu viel Zucker

Ob Barbecue-, Knoblauch- oder Chilisauce – für viele Grillfans gehören Saucen mit auf den Tisch. Neben Aromen, Farb- und Konservierungsstoffen ist eine der Hauptzutaten vieler Fertigsaucen zudem oftmals Zucker. Manche Produkte bestehen sogar fast zur Hälfte daraus. Welche Grillsaucen besonders viel Zucker enthalten? Wir haben genauer hingeschaut.

Festivals nachhaltig feiern

glitzer

Glitzer – keine Party für die Weltmeere

Wir sind mitten in der Festivalsaison – und damit ist für viele auch wieder die Zeit, sich mal wieder richtig in Schale zu werfen. Blumenkette, bunte Klamotten und natürlich Glitzer dürfen da nicht fehlen. Doch Achtung! Nicht alles, was glänzt, ist Gold. Handelsüblicher Glitzer besteht zum größten Teil aus Plastik. Zum Glück gibt es Alternativen, mit denen Du auch wunderbar umweltbewusst funkelst.