DIY: Lipgloss ganz einfach selber machen

Kosmetik

DIY: Lipgloss ganz einfach selber machen - Kosmetik

DIY-Lipgloss

von

Wer auf sicher wissen will, was einem auf die Lippen kommt, aufgepasst! Denn Lipgloss selber machen ist leichter als gedacht.

Lipgloss lässt die Lippen leicht bis stark glänzen oder glitzern, entweder farblos oder mit Pigmenten. Eine wunderbare Möglichkeit, den Lippen etwas mehr Fülle zu verleihen. Im Gegensatz zum Lippenstift, der sehr präzise aufgetragen werden muss, verzeiht ein Lipgloss kleine Patzer. Er kann auch unterwegs ohne Spiegel aufgetragen werden, was den Lipgloss zu einem super Begleiter fürs Ausgehen macht.

Und noch ein Vorteil: Lipgloss wirkt auf den Lippen weniger hart als Lippenstift und sorgt so für einen frischen, natürlichen Look. Übrigens: Den ersten Lipgloss entwickelte Max Factor bereits 1932, damit die Lippen von Frauen in Filmen voller und glänzender aussahen.

Wer seinen Lipgloss selber machen und so die Kontrolle über die Inhaltsstoffe behalten will, hat zwei Möglichkeiten.

Die einfache Variante

Lippenstift ist Ihnen meist zu intensiv und Lipgloss aus dem Drogeriemarkt zu klebrig? Dann machen Sie aus Ihrem Lieblingslippenstift doch einfach einen Gloss.

Das brauchst du:

  • Lippenstift (am besten Naturkosmetik, ohne Zusätze und Tierversuche)
  • Vaseline oder Palmin
  • Kokosfett
  • (optional) natürliche Aromen wie Vanille, Rose etc.
  • Honig

Und so geht’s:

  • 2 EL Vaseline, ein Stück Lippenstift und Honig mit Hilfe eines Holzspachtels oder Löffels vermengen.
  • im Wasserbad die Masse erhitzen, damit sich alles noch besser verbindet und die Farbe gleichmäßig wird. Aufpassen, dass die Masse nicht zu heiss wird.
  • Flüssigen Lipgloss in kleine Tiegel füllen. Am besten eignen sich die preiswerten Reisesets aus dem Drogeriemarkt.
  • Zum Abkühlen Tiegelchen einfach in den Kühlschrank oder ins Gefrierfach stellen. Fertig. Mit einem wasserfesten Stift Tiegelchen beschriften.

Die Variante für Fortgeschrittene

Für wen die Lippenstift-Variante nichts ist, der macht seinen Lipgloss komplett selbst.

Das brauchst du:

  • 1 TL Japanwachs
  • 1 TL Jojobaöl
  • 1 TL Rapsöl
  • 1 TL Kokosnussöl

Die Öle entweder im Reformhaus oder der Apotheke kaufen.

Und so geht’s:

Einfach die Zutaten in einer Schüssel erwärmen und mischen. Bevor der Lipgloss erkaltet ist, können noch ätherische Öle, wie Lavendel oder Rosenholz hinzugegeben werden. Anschließend den Lipgloss in ein geeignetes Gefäß abfüllen. Wer dem Lipgloss ein wenig Farbe verleihen will, greift zu Lebensmittelfarbe.

Quelle: frauenzimmer.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4/5 4 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

bilder
Richtige Pflege –
Lipbalm
Rezept im Video –
lippenpflege
„Stiftung Warentest“ –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Vitaminbombe

Abgründe in der Orangenindustrie

So gesund sind Orangen für Haut und Körper

Viele Experten empfehlen besonders im Winter Zitrusfrüchte. Dank des Vitamin C-Gehalts, stärken sie unser Immunsystem. Der warme und gleichzeitig fruchtige Duft bringt zudem ein Stück Wärme in die kalte Jahreszeit. Orangen sind jedoch nicht nur für unsere Gesundheit förderlich. Auch unser Hautbild profitiert von den enthaltenen Vitaminen und Mineralstoffen.

Zahnmythen im Check

Kaugummi

Hilft Kaugummikauen gegen Karies?

Viele Kaugummis sollen eine kariesvorbeugende und zahnpflegende Wirkung haben – das versprechen zumindest die Hersteller. Doch was bringt das Kauen wirklich im Kampf gegen die Löcher in den Zähnen und welche Inhaltsstoffe können unserer Gesundheit gefährlich werden?